24. Mai 2018 06:42
Nach Todesfahrt
Alkolenker steht vor dem Richter
Nach einer Todesfahrt im Drogenrausch wird einem Deutschen heute in Salzburg der Prozess gemacht.
Alkolenker steht vor dem Richter
© oe24

Die Tragödie ist im vergangenen Herbst im Pinzgau passiert.

An jenem verhängnisvollen Tag im September soll der Angeklagte Cannabis konsumiert und 0,8 Promille Alkohol intus gehabt haben. Auf der Pinzgauer Bundesstraße soll der 35-jährige Deutsche bei Lofer überholt haben. Laut Anklage an einer unübsichtlichen Stelle und trotz Sperrlinie. Dabei ist er in den Kleinwagen einer 50-jährigen gekracht. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät. Der Unfalllenker soll der Meinung gewesen sein, dass die B311 in diesem Bereich zweispurig sei.