Alaba und Janko treffen für Österreich

Knapp 50.000 Fans bei Österreich – Schweden

Alaba und Janko treffen für Österreich

Nach anfänglichen Schwierigkeiten brachten die Treffer von David Alaba und Marc Janko unsere Nationalelf auf Kurs. Alles dazu und die Fotos vom Spiel finden Sie hier.

48.500 Fans sorgten für die nötige Stimmung und die noch nötigere Unterstützung. Beim Einmarsch wurde die National Elf von Marcel Koller von einer beeindruckenden rot-weiß-roten Choreografie empfangen, im zweiten Rang der Sektoren C und D war in Riesenlettern “12. Mann” zu lesen. Die Schweden hatten im Vorfeld großen Respekt vor einem möglichen ÖFB-Anfangsfurioso gezeigt. Die Angst der Gäste war zunächst unbegründet, bei den Österreichern lief zu Beginn nicht viel zusammen.

Alaba und Janko treffen für Österreich

Mit Ausnahme eines Schusses von Janko ins Außennetz (5.) hatten die  Rot-Weiß-Roten zunächst kein Linie. Das änderte sich aber ab Minute 25 schlagartig. Nach einem weiten Verlegenheitspass von Almer trickste Harnik seinen Bewacher Olsson aus und wurde vom herauseilenden Schweden-Goalie Andreas Isaksson niedergerrungen. Isaksson kam mit Gelb glimpflich davon, den fälligen Elfmeter verwandelte der frisch gebackene Champions-League-Sieger Alaba staubtrocken zum 1:0 (26.).

Damit startete Österreich so richtig durch und legte gleich das 2:0 nach. Nach Maßflanke von Harnik tauchte Janko ab und setzte einen wuchtigen Kopfball genau ins rechte untere Eck (32.).

Auch wenn die Schweden zum Schluss Druck ausübten und durch ein Tor von Johan Elmander in der 82. Minute noch für eine dramatische Schlussphase sorgten, kassierten die Schweden trotzallem die erste Niederlage seit 1997.

Diashow: Die Bilder vom Schweden-Match

Die Bilder vom Schweden-Match

×