Adi Hütter verlässt Red Bull

Abschied nach nur einem Jahr

Adi Hütter verlässt Red Bull

Ersten Angaben zufolge hat es Auffassungsunterschiede zwischen dem Verein und den beiden Sportdirektoren gegeben. Während Jochen Sauer und Christoph Freund an der Philosophie festhalten Nachwuchsspieler aufzubauen könnte das zum Bruch mit Hütter geführt haben. Anstatt ein an einem gemeinsam Ziel zu arbeiten dürfte Hütter wohl andere Vorstellungen gehabt haben. Nicht zu verdenken, die Anzahl an erfahrenen Spielern ist im letzten Jahr immer weiter gesunken bzw. wird auch mit der nächsten Saison erneut verkleinert. Wo es für Adi Hütter hingehen soll steht noch nicht fest. Klar ist jedoch das sich die Salzburger auf die Suche nach einem neuen Trainer machen müssen.

Erstes Gerücht

Ein Name wird auch schon als heißer Kandidat gehandelt. Der ehemalige Barcelona-Stürmer Oscar Garcia soll schon auf der Liste der Bullen stehen. Der 42-Jährige hat als Spieler die spanische Meisterschaft und den Europapokal der Pokalsieger gewonnen. Als Trainer war er zuletzt in Israel und in England engagiert. Mit Maccabi Tel Aviv hat er auch schon einen Meistertitel errungen. Sollte er tatsächlich der Neue an der Salzburger Seitenlinie werden, würde zum ersten Mal ein Spanier die Roten Bullen coachen. Bis zum Trainingsstart am 27.Juli wird wohl noch das ein oder andere Gerücht aufkommen, bis dahin soll es aber einen neuen Trainer geben.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt INXS MYSTIFY
Nächster Song NEW RADICALS / YOU GET WHAT YOU GIVE

Fotoalbum 1 / 28