Achtung Schnäppchenjäger

Kostümabverkauf der Salzburger Festspiele

Achtung Schnäppchenjäger

Die Salzburger Festspiele verabschieden sich auch dieses Jahr wieder von einer Vielzahl an Kostümen aus dem letzten Jahr. Die Kleiderstangen füllen den gesamten Karl-Böhm-Saal des großen Festspielhauses in Salzburg. Die Kostüme sind Unikate, in jedem Stück ist das Jahr und das Stück eingenäht. Neben den pompösen und teils sehr skurrilen Kostümen mit riesigen Turbans und wallenden Mänteln gibt es durchaus auch alltagstaugliche Teile zu kaufen.

Auch der Preis stimmt, bereits ab 3€ gibt es Kleidungsstücke zu erwerben. Der Preis wandert dann je nach Aufwendigkeit und Art der Stoffe auf bis zu 400€ hinauf. „Da ist dann aber auch ein Turban dabei, in dem alleine sechs Meter Seidenstoff verarbeitet sind, eine Hose, ein Mantel, also das ist dann schon ausgiebiger“, so Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler.

Auch das eine oder andere Stück, das von einer Berühmtheit getragen wurde ist dabei: „Es gibt Cecilia Bartolis Mantel, den sie in der Norma getragen hat und es gibt das Probekleid der Buhlschaft aus dem Jahr 2013, das Brigitte Hobmeier getragen hat“, verrät Rabl-Stadler.

Der Verkauf findet morgen Freitag, von 10 Uhr bis 19 Uhr statt. Zu kaufen gibt es alle Chorkostüme von Stücken, die nicht mehr aufgeführt werden. Die Kostüme der Solisten werden noch behalten. „Denn wir träumen ja doch noch davon, dass es in Salzburg ein Festspielmuseum geben wird“, so Rabl-Stadler.

Diashow Kostümabverkauf der Salzburger Festspiele

Kostümabverkauf Salzburger Festspiele

Kostümabverkauf Salzburger Festspiele

Kostümabverkauf Salzburger Festspiele

Kostümabverkauf Salzburger Festspiele

Kostümabverkauf Salzburger Festspiele

1 / 5

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28