Wohnbauförderung NEU unterstützt Bevölkerung

Bzgl. Wohnbedürfnissen

Wohnbauförderung NEU unterstützt Bevölkerung

Mit dem gestrigen Beschluss im Salzburger Landtag ist es fix: Die Salzburgerinnen und Salzburger bekommen ab 1. April eine grundlegend neu ausgerichtete Wohnbauförderung. "Die neue Wohnbauförderung unterstützt die Menschen in unserem Land bei ihren Wohnbedürfnissen", brachte Landesrat Hans Mayr heute, Donnerstag, 5. Februar, bei einem Informationsgespräch unmittelbar vor der Eröffnung der Messe "Bauen und Wohnen" das Hauptziel der neuen Wohnbauförderung auf den Punkt.

"Künftig werden jährlich mehr geförderte Wohnungen gebaut, die Mieten von 19.000 älteren Wohnungen werden gesenkt und besonders Startwohnungen für junge Menschen werden gefördert", erläuterte Mayr weiter. Die Wohnbedürfnisse ändern sich im Laufe eines Lebens, auch hier setze das Land Salzburg mit dem neuen Wohnbauförderungsgesetz Schwerpunkte für junge und auch ältere Menschen. "Mit den geplanten Maßnahmen wird die neue Wohnbauförderung maßgeblich dazu beitragen, vielen Menschen das Erreichen ihrer ganz persönlichen Wohnwünsche zu ermöglichen. Und was besonders wichtig ist: Umweltschutz und Energiesparen werden durch Ökopunkte extra belohnt."

Die letzte Wohnbedarfserhebung im Jahr 2013 habe, so Mayr, gezeigt, dass es den Menschen wichtig ist, sich ihren Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen, ob in Miete oder Eigentum. "Die Förderung des Neubaus von Wohnungen hat Priorität. Im ambitionierten Wohnbauprogramm für die kommenden fünf Jahre hat sich die Landesregierung zum Ziel gesetzt, jährlich bis zu 1.000 Mietwohnungen zu errichten und 600 Eigentumswohnungen zu fördern. Zusätzlich werden im Impulspaket 2015 der Salzburger Landesregierung 300 weitere Mietwohnungen gefördert. Dies belebt regionale Wirtschaft und schafft laut einer Aussendung der Salzburger Wirtschaftskammer zusätzlich 2.000 Arbeitsplätze.

Mayr rechnete anhand einiger Beispiele die Vorteile der neuen Wohnbauförderung vor:

So erhält eine Alleinerzieherin mit einem Kind bei einem förderbaren Wohnungsaufwand von 500 Euro, einer Wohnnutzfläche von 80 Quadratmetern und einem Einkommen von 1.650 Euro (1.200 Euro + 13./14. Gehalt + 250 Euro Alimente) durch die Wohnbeihilfe neu 244,25 Euro, im derzeitigen System 161,75 Euro. Eine Jungfamilie mit zwei Erwachsenen und einem Kind erhält für die Errichtung eines Einfamilienhauses bei angenommenen 20 Zuschlagspunkten für 90 Quadratmeter 49.500 Euro Zuschuss. Beim Erwerb einer Wohnung im Flachgau wären dies 54.000 Euro.

Wohnbauförderung einfach vorberechnen

Vorgestellt wurde auch der Prototyp eines Online-Berechnungstools für die neue Wohnbauförderung. Die Salzburgerinnen und Salzburger können sich künftig damit auf einfache und schnelle Weise ihren möglichen Förderanspruch berechnen. www.salzburgwohntbesser.at

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt PEDRO CAPO AND FARRUKO CALMA
Nächster Song LADY GAGA / PAPARAZZI

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum