Wie Lügen enttarnt werden können

Psychologie

Wie Lügen enttarnt werden können

Von Kindesalter an lernt man, stets die Wahrheit zu sagen und nicht zu lügen. Trotzdem machen wir es alle tagtäglich. Oft sind es kleine Unwahrheiten, die dazu dienen, ein Gespräch zu vereinfachen. Etwa wenn man auf die Frage nach dem Befinden mit einem „Danke, gut“ antwortet, obwohl es einem eigentlich gar nicht gut geht. Aber oft Lügen wir auch, weil wir einen Fehler, den wir gemacht haben nicht zugeben wollen, oder um einen Job zu bekommen, für den wir eigentlich nicht die richtigen Qualifikationen haben.

Anzeichen für Lügen

Grundsätzlich kann man drei Arten von Lügen unterscheiden: Eine glatte Lüge, das Weglassen und die Ablenkung. Wer lügt, belässt es nach der Schuldfrage des anderen oft nicht bei einem einfachen nein, sondern gibt eine langatmige Antwort. Wer lügen muss und auf eine Frage nicht sofort eine Antwort weiß, hilft sich oft mit Floskeln über die peinliche Stille hinweg. Bei Aussagen wie „das ist eine gute Frage“ oder „gut, dass Sie diese Frage gestellt haben“ sollte man also hellhörig werden. Ebenfalls eine Taktik, um Zeit zu gewinnen, ist das Wiederholen der Frage. Wer schuldig ist und sich durch eine Frage des anderen in die Ecke gedrängt fühlt, wehrt sich oft durch einen verbalen Angriff.

Lügen sind sehr schwer zu erkennen und vollkommene Sicherheit darüber, ob das Gegenüber lügt oder nicht wird man wohl nie haben. Allerdings können diese einfachen Tipps mit ein wenig Übung helfen, Anzeichen einer Lüge zu erkennen.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt KALLE ENGSTROM TUESDAY NIGHT
Nächster Song DAWNA / EYES ON ME

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum