Wenn der Hund den Adventkalender frisst

Wie gefährlich ist Schokolade?

Wenn der Hund den Adventkalender frisst

Es geht ganz schnell: Der Adventskalender der Kinder liegt herum, und auch auf dem Tisch finden sich ein paar schokoladige Leckereien. In einem unbeobachteten Moment können auch unsere vierbeinigen Freunde nicht widerstehen und machen sich über die Schokolade her.

Hoher Kakao-Anteil gefährlich

Aber wie gefährlich ist Schokolade wirklich für Hunde? Wir haben uns bei einer Salzburger Tierärztin schlau gemacht. "Für Hunde sind vor allem Schokoladen mit hohem Kakao-Anteil gefährlich, also zum Beispiel eine Bitter- oder Kochschokolade ", erklärt Frau Dr. Eva Wimmer-Liko aus Mattsee.

Wenn der Hund den Adventskalender verputzt hat, braucht man sich also keine all zu großen Sorgen machen. Von Vollmilchschokolade müssten Hunde extrem viel essen, um einen gesundheitlichen Schaden davonzutragen. Circa 100 Gramm Schokolade pro Kilo Körpergewicht des Hundes werden gefährlich.

Kohletabletten binden Giftstoffe

Sollte der Hund doch einmal zu viel Schokolade erwischt haben, hilft laut Frau Dr. Wimmer-Liko vor allem Eines besonders gut: "Tierkohletabletten sollte man als Hundebesitzer immer zu Hause haben, denn diese binden die Giftstoffe sofort an sich."

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt BLONDIE DENIS
Nächster Song SHAKIRA / WAKA WAKA

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum