01. August 2013 12:54
Im benachbarten Bayern
Versuchter Banküberfall in Siegsdorf: Fahndung läuft
Ist der Bankräuber mit einem alten Damenfahrrad auf der Flucht? Eine Zeugin hat sich bei der Polizei gemeldet und entsprechende Hinweise gegeben.
Versuchter Banküberfall in Siegsdorf: Fahndung läuft
© oe24

Zwischenzeitlich hat sich bei der Traunsteiner Kriminalpolizei eine Zeugin gemeldet, die bereits seit etwa 9 Uhr vormittags wiederholt einen Radfahrer im Gemeindegebiet von Siegsdorf sah, der auf einem älteren Damenfahrrad unterwegs war und einen Motorradhelm dabei hatte.

Es scheint sich um den Gesuchten zu handeln

Die Kriminalpolizei sucht jetzt weitere Zeugen, denen dieser Radfahrer im Laufe des Vormittages in Siegsdorf aufgefallen ist. Zeugen möchten sich bitte bei der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter Telefon 0861/98730 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Nach Bekanntwerden des Überfalls war von der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd eine Großfahndung eingeleitet worden, bei der alle Streifenbesatzungen im Traunsteiner Raum und auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt waren. Diese Großfahndung dauerte bis in den Nachmittag hinein an. Die weiteren Fahndungsmaßnahmen wurden anschließend im Rahmen der üblichen Streifenfahrten fortgesetzt.

Vorfall

Ein männlicher Täter hatte  heute um 11:24 Uhr eine Bank in Siegsdorf im benachbarten bayern betreten und Geld gefordert. Der Unbekannte flüchtete dann aber ohne Beute aus der Filiale, nach ihm wird jetzt mit allen verfügbaren Kräften gefahndet.

Beschreibung:

Männlich, trug einen schwarzen Motorradhelm (Integralhelm), eine schwarze Jacke mit Fellrand von "Jack Wolfskin" und Jeans.

Zeugen, die verdächtige Personen / Fahrzeuge in Siegsdorf festgestellt haben oder sonst sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten sich bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd unter der Notrufnummer "110" zu melden. Vorsicht - möglicherweise ist der Mann bewaffnet!