Tödlicher Badeunfall im Pinzgau

Hallenbad Zell am See

Tödlicher Badeunfall im Pinzgau

Ein schwerer Badeunfall ist am Vormittag in Zell am See passiert. Die 12-jährige war mit einer 20-köpfigen Schulklasse auf einem Badeausflug gewesen. Drei Aufsichtspersonen waren anwesend. Laut Angaben der Ermittler handelte sich bei dem Mädchen um eine Nichtschwimmerin.

Der Bademeister des Hallenbades hatte die Jugendliche regungslos im 25-Meter-Becken entdeckt, sofort aus dem Wasser gezogen und mit der Wiederbelebung begonnen. Der Zustand des Mädchens konnte soweit stabilisiert werden, dass der Flug von Zell am See ins Krankenhaus nach Salzburg möglich war.

Im Krankenhaus ist die 12-jährige jedoch in den Nachmittagsstunden verstorben.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt AEROSMITH CRYIN'
Nächster Song RAY PARKER JR / GHOSTBUSTERS

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum