Tag des Märchenerzählens

Unsere Pinocchios

Tag des Märchenerzählens

Oft glauben die, die ein Märchen erzählen sogar es wäre eigentlich real. Hier mal einige Beispiele wo Menschen der festen Überzeugung waren genau in dem Moment auch wirklich die Wahrheit zu sagen und nicht irgendein hanebüchenes Märchen zu erzählen.

Titanic, Mauern, Praktikantinnen und die Krim

Ein Bericht zur Titanic spricht immer wieder von einer Aussage die sich leider als Märchen bzw. schlicht falsch erwiesen hat. So soll der Erbauer der Titanic, Thomas Andrews, noch im April 1912 davon geschwärmt haben „Nicht einmal Gott kann die Titanic versenken“ na ja, die Geschichte spricht für sich. Jedes Schiff kann sinken.

Eines der dreistesten Märchen die wohl je ein Politiker der Presse gegenüber geäußert hat war Walter Ulbricht. Der Staatsvorsitzende der DDR hat im Juni 1966 ernsthaft erklärt „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten“. Da fragt man sich was dann 1989 in Berlin eingerissen wurde und damals ein getrenntes Deutschland wieder vereint hat.

https://www.youtube.com/watch?v=YjgKKOdVRx4

Auch wenn jetzt zeitgeschichtlich weniger relevant, eines der bekanntesten Märchen, dass ein Politiker seiner ganzen Nation auftischen wollte war wohl der bekannte Satz von Ex-US Präsident Bill Clinton – „I never had sexual relations with that woman“ – ja halt nicht im traditionellen Sinn…

https://www.youtube.com/watch?v=VBe_guezGGc

Im Zuge des letzten Jahres hat sich zum Beispiel auch ein gewisser Herr aus Russland nicht lumpen lassen. Wladimir Putin hat nach eigenen Angaben nie Soldaten auf die Krim geschickt oder etwa in die Ukraine.

https://www.youtube.com/watch?v=lBwZy5Kim3Q

Unsere Pinocchios

Auch in Salzburg gibt es dass ein oder andere Märchen. Zwei die sich am längsten halten: Erstens wir bekommen seit über 20 Jahren ein „Spaßbad“ in der Stadt Salzburg und zweitens gibt es seit ungefähr der selben Zeit eine U-Bahn durch die Stadt. Immerhin diese beiden Märchen könnten sogar noch ein Happy End bekommen wer weiß.

Eine nette Märchengeschichte hat gleich mehrere Charaktere. Der Salzburger Finanzskandal. Laut Ex-Landeschefin Gabi Burgstaller sollte sich alles in maximal zwei Jahren geklärt haben. Zwischen der Aussage und heute liegen bereits 2 Jahre, 1 Monat und 13 Tage und ein Ende ist in dieser Gruselgeschichte noch lange keines in Sicht. Burgstallers Ex-Vize hat ein eher kurzes Märchen erzählt. Im Dezember 2012 sagte er noch er wird nicht zurücktreten, gefolgt von seinem Rücktritt wenige Tage später.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt GAMPER AND DADONI FEAT. EMILY ROBERTS BITTERSWEET SYMPHONY
Nächster Song TIMBALAND FEAT. ONE REPUBLIC / APOLOGIZE

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum