Stadlober-Panne: Vater flippt im TV aus

Medaille vergeigt

Stadlober-Panne: Vater flippt im TV aus

Teresa Stadlober war unsere letzte große Hoffnung auf eine Medaille in Pyeongchang. Die Salzburgerin legte im Langlauf-Massenstart über 30 Kilometer auch gut los, war auf Silber-Kurs. Nach rund 20 Kilometern aber das Mega-Blackout: Die 25-Jährige bog  falsch ab, kam als achte zurück ins Stadion- Medaille vergeigt!

Papa Alois, Ex-Langläufer und Kommentator im ORF war fassungslos: "Verdammt noch einmal. Du bist falsch. Verdammte Hütte noch einmal. Wo ist die denn hingelaufen jetzt? Alles aus - mein Gott na", brüllte er live im TV."

"Ich kann es mit nicht erklären"

Der 55-Jährige sparte nicht mit Kritik an seiner Tochter: "Das war ein dummer Fehler."

Die Langläuferin wollte es selbst nicht glauben: "Ich bin leider auf die falsche Runde gelaufen. Ich kann es mir nicht erklären. Jetzt bin ich so lange da, da sollte ich die Strecke schon kennen. Ich verstehe es selber nicht. Ich habe einen super Tag erwischt, war körperlich so gut drauf. Dazu habe ich super Material gehabt. Ich weiß nicht, ob ich lachen oder 'rean' soll.Ich hoffe, dass mir das jetzt nicht mehr passiert. Es ist auch der Heidi Weng schon einmal passiert in Kuusamo, das war einmal beim Weltcupauftakt, da ist sie eine Runde zu früh ins Ziel abgebogen als Erste. Aber bei Olympia ist es halt voll bitter und peinlich."

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt BANANARAMA CRUEL SUMMER
Nächster Song BIG MOUNTIAN / BABY, I LOVE YOURE WAY

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum