Sozialarbeiter arbeiten durch!

Armut in Salzburg

Sozialarbeiter arbeiten durch!

Rund 1.400 Familien müssen die Salzburger Sozialarbeiter betreuen. Ein Verein versucht derzeit mit Spenden die finanziellen Wogen zu glätten und die nötigsten Gelder aufzutreiben.

Endlich ist Verstärkung da in den Salzburger Jugendämtern

Die neuen Posten sind bereits ausgeschrieben worden, bestätigt Soziallandesrat Heinrich Schellhorn (Grüne).

Seit Jahren wüsste man von der Problematik, doch konnte man erst jetzt etwas dagegen unternehmen.

Immer mehr Eltern sind mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert. Von Jahr zu Jahr wird die Arbeit der Jugendwohlfahrt mehr. Wer sich den jüngst veröffentlichten Sozialbericht des Landes durchliest, bekommt einen entsprechenden Eindruck der Sachlage.

Im Jahr 2010 beispielsweise waren es noch 236 Minderjährige, die Betreuung brauchten und im Jahr 2012 schon 328. Und es werden immer mehr!

Der Verein "Kinder haben Zukunft" hilft

Rund 40.000 Euro sind letztes Jahr an 70 Familien ausgezahlt worden. Wie kommt der Verein zu den Geldern? In erster Linie kümmert sich Peter Hoffmann, ein pensionierter Unternehmer aus Duisburg, der in St. Gilgen lebt darum. Mittlerweile treten Peter Simonischek, DJ Ötzi aka Gerry Friedle und Fußballer Franky Schiemer für die gute Sache ein.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt KADANT HEART POUND
Nächster Song SNAKE CITY / WAIT A MINUTE

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum