Sölden steht in den Startlöchern

Ski Alpin

Sölden steht in den Startlöchern

Endlich ist es soweit: der Olympia-Winter startet. Die Schneekontrolle der FIS ist positiv verlaufen, die Bedingungen sind perfekt. Am Samstag starten die Damen mit dem Riesentorlauf und am Sonntag die Herren in das erste Saisonrennen.

"Hätte man ein Tagebuch geschrieben, es hätte nicht besser sein können", sagte Streckenchef Isidor Grüner zu den diesjährigen Vorbereitungen.

Einige ÖSV-Stars fehlen

Das Rennen in Sölden muss allerdings ohne einige ÖSV-Stars auskommen: Marcel Hirscher, Anna Veith, Philipp Schörghofer, Michaela Kirchgasser, Eva-Maria Brem und auch Matthias Mayer sind alle nicht am Start.

Marcel Hirscher wird aufgrund seines Außenknöchel-Bruchs frühestens in Levi in den Weltcup zurückkehren, Philipp Schörghofer hat noch immer Probleme mit seinem Knie. Umso mehr rückt der WM-Silberne Roland Leitinger in den Vordergrund, er erklärt vor dem Rennen: "Ich hatte einen wirklich tollen Sommer und freue mich schon sehr auf den Saisonstart. In Sölden hatte ich vor zwei Jahren meinen Durchbruch, es ist eine Strecke auf der man von oben bis unten Gas geben muss."

Mikaela Shiffrin (USA) geht als große Gejagte in die neue Saison: "Ich fühle mich stark, bin gut vorbereitet und voller Energie."

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt KATY PERRY THE ONE THAT GOT AWAY
Nächster Song PINK feat. CASH CASH / CAN WE PRETEND

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum