29. Jänner 2014 06:35
Hirscher zweiter
Sensation in Schladming
Der Norweger Henrik Kristoffersen holt ersten Weltcupsieg beim Nightrace in Schladming.
Sensation in Schladming
© oe24

Beim letzten Slalombewerb vor den Olympischen Spielen setzte sich der erst 19- jährige Norweger Henrik Kristoffersen in einem spannenden zweiten Durchgang mit 18 Hundertstel Vorsprung auf ÖSV-Star Marcel Hirscher und dem deutschen Felix Neureuther durch. Der Halbzeitführende Mario Matt hatte großes Pech und schied schon beim dritten Tor aus.

Hirscher knapp geschlagen

Vor 45.000 enthusiastischen Zuschauern holte der Norweger vor allem mit einem  überragenden Schlusshang den ersten Weltcupsieg und verdeutlichte damit nicht nur seine ansteigende Form nach dem zuletzt zweiten Platz am Ganslernhang in Kitzbühel, sondern auch Ambitionen auf eine Medaille bei den Olympischen Spielen in knapp 2 Wochen in Sotchi. Hirscher der bei der letzten Zwischenzeit noch über eine Halbe Sekunde Vorsprung hatte, verbremste den letzten Teil und musste sich mit dem zweiten Rang zufrieden geben.Die restlichen Österreicher konnten die hohen Erwartungen der Fans nicht erfüllen und landeten im Mittelfeld.

Pause für Matt

Mario Matt, der nach dem Ausfall in Kitzbühel gestern erneut ausschied, hatte sichtlich mit dem Rückschlag zu kämpfen und verordnete sich für die kommende Woche selbst eine Skipause um wieder auf andere Gedanken zu kommen.