12. Dezember 2018 14:21
Preisverleihung
Salzburgs Bus des Jahres 2018
Der Gewinner ist die Gasteiner Bergbahnen AG. Preise für Forum 1 und Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn sowie Asmus für die beste Werbung am Busheck
Salzburgs Bus des Jahres 2018
© oe24

Vier faszinierende Kampagnen, vier würdige Sieger und ein großes Dankeschön an alle SalzburgerInnen, die den Bus des Jahres aus den Monatsbesten 2018 gewählt haben.

Mehr als 6.000 Salzburgerinnen und Salzburger sind im November dem Aufruf der Out of Home-Medien City Lights und Swing Cards sowie der lokalen Medien gefolgt und haben ihre Favoriten für den „Bus des Jahres 2018“ gewählt. Zwölf Monatssieger hatten sich dem Urteil des Publikums gestellt, das nun vorliegende Ergebnis zeigt eindeutige Präferenzen.


Ob Gasteiner Bergbahnen, Forum 1 oder Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn: Alle drei Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs überzeugen mit vollflächigen Darstellungen, die für einen besonders starken Impact sorgen. Auch die beste Werbung am Busheck wurde gekürt: Asmus Shoes in Bergheim wurde mit dieser Auszeichnung prämiert.


1. Platz: Gasteiner Bergbahnen
„Wir freuen uns über diese großartige Auszeichnung - das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Buswerbung eignet sich als mobiles Werbemittel optimal und ist das ganze Jahr ein Blickfang. Die Bewerbung der neuen Schlossalmbahn ist mit dem Out of Home Medium sehr gelungen.“, so Franz Schafflinger und Anna Czerny von der Gasteiner Bergbahnen AG. Für die Gestaltung des beeindruckenden Sujets war die Agentur Adhurricane mit dem Geschäftsführer Peter Wawra verantwortlich. 

 

2. Platz: Forum 1
Der zweite Platz geht an das Einkaufszentrum Forum 1 in Salzburg. Der bunte Bus im Total-Look hat mit der Einladung zur Geburtstagsparty für Aufsehen gesorgt. Das 10-jährige Jubiläum auf dem Bus gestaltete die Agentur Steinkellner & Schwarz (Seitenflächen) sowie die Agentur Plenos – Agentur für Kommunikation (Busheck).

 

3. Platz: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn
Die Region Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn holt sich verdient den dritten Platz: Die spektakuläre Sommerkulisse „Home of Lässig“ hat das Publikum überzeugt.


 

 

Bestes Heck: Asmus
Außerdem wurde noch der Preis für die beste Werbung am Busheck vergeben: Asmus – Shoes in Bergheim holte sich den Titel. Das originelle Sujet stammt von der Werbeagentur BAZZOKA Creative.

 

„Wir freuen uns in diesem Jahr über eine nochmals gestiegene Beteiligung der Salzburger Bevölkerung an der Wahl zum „Bus des Jahres“ und sehen hier ein zunehmendes Interesse am öffentlichen Verkehr und am Werbemedium Bus“, so Fred Kendlbacher und Dominik Sobota, Geschäftsleitung der Progress Werbung. „Das hat diesmal auf den Punkt gestimmt – der Total-Look über das gesamte Fahrzeug hinweg macht den Auftritt zu einer einzigartigen kreativen Inszenierung.“


Stefan Schnöll, Salzburger Landesrat für Verkehr, Infrastruktur und Sport, war vor Ort bei der Veranstaltung und zeigte sich sichtlich begeistert: „Es herrscht eine gute Symbiose zwischen dem öffentlichen Verkehr und der werbetreibenden Wirtschaft - das freut mich.“


Auch Bürgermeister-Stellvertreter Bernhard Auinger freut sich: „Buswerbung macht die Stadt bunter, lebendiger und ist gleichzeitig auch Bürgerinformation und Signal. Für eine Stadt ist die Außenwerbung essentiell und von großer Bedeutung.“


Hermann Häckl, Geschäftsführer vom Albus stimmt zu: „Auch die Heckflächen sind attraktiv, weil kreative Lösungen ganz einfach umsetzbar sind. Wir bekommen viel positive Rückmeldung bezüglich der Buswerbung – das ist natürlich auch in unserem Sinn.“


Die Gewinner des „Bus des Jahres“ wurden am 5. Dezember 2018 traditionell beim Winterfest im Salzburger Volksgarten prämiert.

Credits:
1. Platz: Kunde: Gasteiner Bergbahnen AG, Agentur: Adhurricane Advertising GmbH
2. Platz: Kunde: Forum 1, Agentur: Plenos – Agentur für Kommunikation (Heck), Steinkellner & Schwarz (Seitenfläche)
3. Platz: Kunde: Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn
Bestes Heck: Kunde: Asmus Shoes in Bergheim, Agentur: BAZZOKA Creative