Salzburg zu Gast in Villach

EBEL

Salzburg zu Gast in Villach

Die Villacher sind den Salzburgern aus der letztjährigen Halbfinalserie – die Red Bulls gewannen mit 4:2 Siegen, doch beide Teams lieferten sich in jeder Partie ein ‚Kopf-an-Kopf-Rennen‘ – noch in guter Erinnerung. Dazu Stürmer Ryan Duncan: „Am Sonntag haben wir starkes Defensiv-Hockey gezeigt. Das brauchen wir auch gegen Villach, denn fast alle unsere Spiele gegen sie in der Vergangenheit waren sehr eng. Wir erwarten auch heute wieder ein sehr hartes Auswärtsspiel.“

Villach ist unberechenbar

Die Villacher halten im Moment an sechster Stelle der Tabelle, sind aber unberechenbar bzw. immer für eine Überraschung gut. Am Sonntag unterlagen sie zwar im Kärntner Derby beim KAC mit 3:5, doch davor setzten sie sich in Wien mit 3:1 und daheim gegen die Innsbrucker Haie mit 6:5 nach Verlängerung durch. Der übliche Personalwechsel im Sommer dürfte bei den Villachern also relativ reibungslos vonstattengegangen sein, denn selbst der Abgang des starken Torhüters Jean-Philippe Lamoureux (nach Wien) wurde mit Olivier Roy gut kompensiert. Der 25-jährige Neuzugang aus Kanada – letzte Saison noch bei Olimpija Ljubljana unter Vertrag – ist mit einem Saving Percen-tage von 94,1% im Moment der zweitbeste Goalie der Liga.

Klarer Aufwärtstrend bei Salzburg

Salzburgs Head Coach Greg Poss hat die Stärken der Villacher klarerweise im Blick, will aber auch die eigene Performance weiter forcieren, denn nach zuerst vier Niederlagen (inklusive CHL) zeigten die Salzburger nun mit vier Siegen am Stück einen klaren Aufwärtstrend: „Wenn man verliert, schaut man noch genauer auf die Details. Jetzt haben wir ein paar Mal gewonnen, haben uns besser aufeinander eingespielt und wollen das so fortsetzen.“ Den 51-jährigen Amerikaner stört die Vielzahl der Spiele dabei wenig: „Wir haben dieses Jahr schon viel trainiert und brauchen Spielpraxis. Wir haben auch gestern wieder mit vier Reihen durchgespielt und verteilen damit die Kräfte auf viele Schultern.“

Heute in Villach könnten noch zwei paar Schultern dazukommen. Andreas Kristler war schon letzte Woche wieder fit und jetzt ist auch Raphael Herburger bereit für sein Comeback. Spielbeginn ist heute um 19:30 Uhr.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt JOHN PARR ST ELMO'S FIRE
Nächster Song COLDPLAY & THE CHAINSMOKERS / SOMETHING JUST LIKE THIS

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum