Red Bulls zu Gast in Linz

EBEL Pick Round

Red Bulls zu Gast in Linz

Die 6:7 Niederlage in Znojmo hat vor allem eines gezeigt, die Salzburger Eishockey Bullen bekommen zu viele Gegentore. 18 geschossenen Toren stehen 17 Gegentreffer gegenüber, beides Topwerte in der Pick-Round.  In dieser Woche stehen wieder drei schwere Partien auf dem Programm. Den Anfang macht heute das Spiel in Linz gegen die Black Wings, der schwedische Stürmer der Bullen Per Ledin fordert vollste Konzentration: „Wir haben Znojmo zu sehr ihr Spiel machen lassen und haben selbst zu viele Fehler gemacht. V.a. defensiv haben wir schlecht gespielt, das gehört sofort geändert. Aber heute geht es schon weiter mit der Pick Round und darauf müssen wir uns jetzt konzentrieren.“

Linz ist ein starker Gegner

Verteidiger Dominique Heinrich erklärt vor dem Match: „Linz ist ein starker Gegner. Aber wir wollen uns durchsetzen und zeigen, dass wir nach wie vor die Nummer 1 in der Liga sind.“ Bereits am Freitag sind dann die Oberösterreicher zu Gast in Salzburg, am Sonntag haben die Bullen gegen HC Orli Znojmo die Chance zur Revanche.

Bilanz ausgeglichen

Im direkten Saisonvergleich zwischen Linz und Salzburg steht es unentschieden, beide Teams gewannen dabei interessanterweise jeweils die beiden Auswärtsspiele. Die Red Bulls konnten bei der letzten Heimniederlage gegen die Linzer am gestern aber zumindest einen Punkt festhalten, mussten sich da erst in der Verlängerung mit 1:3 geschlagen geben. Gestern konnten sie mit einem Ergebnis von 5:2 wieder punkten.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt LOREEN EUPHORIA
Nächster Song CALVIN HARRIS [+] RAG 'N' BONE MAN / GIANT

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum