Red Bull Salzburg verliert  gegen Villareal mit 1:3

Das Aus in der Europa-League

Red Bull Salzburg verliert gegen Villareal mit 1:3

Villareal ist schwach gestartet. Da waren die Salzburger nach dem Anpfiff mehr auf Zug. Dann gleich das erste Tor in der ersten halben Stunde. Marco Djuricin hat den Ball aus knapp 14 Metern links unten ins Eck geschoben.

Dabei ist es allerdings in der ersten Hälfte nicht geblieben. Villareal ging auf Aufholjagt und schießt gut fünf Minuten vor der Pause noch den Ausgleich.

Mit 1:1 in die zweite Halbzeit

26.000 Fans jubeln auch in der zweiten Hälfte. Gute Ausgangslage für die Bullen: ein weiteres Tor und das Spiel wäre in die Verlängerung gegangen. Im Hinspiel hat Villareal ja 2:1 gewonnen. Die Bullen hatten gleich wieder gute Torchancen allerdings schlecht genutzt. Kapitän Soriano hat zunächst auch nicht das gezeigt, was wir von ihm gewohnt sind.

Dann kommt Bewegung ins Spiel. Martin Hinteregger lässt einen Ball abprallen, schießt dabei allerdings fast ein Eigentor.

Ein Spiel auf Zeit

1:1 und jede Mannschaft spielt auf Zeit. Und dann, Massimo Bruno schießt fast das 2:1 für die Salzburger. Allerdings nur fast: wirklich Nägel mit Köpfen machen dann die Spanier. In der 31. Minute fällt das 2:1 für Villareal und kurz darauf das 3:1. Die ersten Salzburgfans haben das Stadion verlassen. Die letzten Minuten tun nur noch das Nötigste.

Schlusspfiff: Salzburg verliert gegen Villareal mit 1:3. Der Traum von der Europa-League ist damit ausgeträumt.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt NENA LEUCHTTURM (2002)
Nächster Song BON JOVI / LIMITLESS

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum