Rauchverbot für Gastronomie

Fixes Gesetz

Rauchverbot für Gastronomie

Bei der Pressekonferenz in Wien wurde am Freitag beschlossen, dass das Rauchverbot hundertprozentig kommen wird.
Die Übergangsfrist für die Gastronomen sei zwar relativ lang, dank der Nichtraucherschutz- Prämie würden die Betriebe eventuell schon früher umstellen, so die Hoffnung von Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner.

Prämie für Gastronomen

Die Nichtraucherschutz- Prämie läuft bis Juli 2016 und sieht vor, dass die Wirte, die bis Juli 2016 das Rauchen in ihren Lokalen verbieten, zehn Prozent des Restbuchwerts für die Umbaumaßnahmen zur Trennung der Gastbereiche, welche noch nicht steuerlich berücksichtigt wurden, bekommen. Auch ihre Investitionen können sie vorzeitig abschreiben. Die Kosten des gesamten Projektes für den Staat werden auf bis zu 20 Millionen Euro geschätzt.

E- Zigarette, Hotels, und Strafhöhen

In dem Rauchverbot inbegriffen sind auch E- Zigaretten, da die WHO eine gesundheitsschädigende Wirkung nicht ausschließen kann. Auch in Mehrzweckhallen, Vereinslokalen und Zeltfesten gilt ab Mai 2018 ein striktes Rauchverbot.
Einzige Ausnahme werden Hotels sein. Diese dürfen Raucherräume einrichten. Service oder gar Verpflegung können die Hotelgäste in diesen Räumen allerdings nicht erwarten, denn das wird verboten.
An den Strafhöhen wird sich trotz der Neuerung nichts ändern, die jetzt bestehenden bleiben unverändert.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt 4 NON BLONDES WHAT'S UP
Nächster Song HARRY STYLES / ADORE YOU

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum