Mitte-Links-Allianz siegte im Abgeordnetenhaus

Italien-Wahl:

Mitte-Links-Allianz siegte im Abgeordnetenhaus

Im Abgeordnetenhaus kam die Mitte-links-Allianz nach Auszählung von 99 Prozent der Wahlsitze auf 29,54 Prozent der Stimmen, Berlusconis Block kam auf 29,18 Prozent. Grillos Bewegung rückte mit 25,5 Prozent zur stärksten Einzelpartei auf, Monti lag abgeschlagen auf Platz vier mit 10,6 Prozent, wie das Innenministerium in der Nacht auf Dienstag mitteilte.

Gemäß dem komplizierten italienischen Wahlrecht wird der führenden Liste automatisch aber die absolute Mehrheit im Abgeordnetenhaus zugesprochen. Trotz des knappen Vorsprungs erhält das Linksbündnis demnach 340 der 630 Sitze im Unterhaus. Eine stabile Regierung ist jedoch nur möglich, wenn eines der Lager die Mehrheit in beiden Kammern des Parlaments erringt. Gesetze müssen von beiden Kammern gebilligt werden.

Die nötige Mehrheit von 158 Sitzen im Senat ist jedoch für beide Lager in weiter Ferne. Berlusconis Mitte-Rechts-Bündnis kommt laut "Repubblica" auf 115 der 315 Senatssitze, Bersanis Bündis auf 120 Sitze und die Allianz des bisherigen Regierungschefs Mario Monti auf 16 Sitzen. Selbst wenn Bersani und Monti eine Koalition eingehen, sind sie damit von der Mehrheit von 158 Sitzen weit entfernt. Grillo kommt auf 58 Senatssitze. Im Senat wird die Verteilung der Sitze nach der jeweiligen Mehrheit in den einzelnen Regionen entschieden, wodurch sich Abweichungen bei der Zahl der Mandate von der Anzahl der Stimmen ergeben.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt PARK LANE REAL EASY
Nächster Song PARTICLE HOUSE / SOLDIER

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum