Marc Janko wechselt zu Sparta Prag

Zukunft geklärt

Marc Janko wechselt zu Sparta Prag

"Wir sind für alles offen. Es ist eine Frage des Gesamtpakets", sagte Marc Janko vor einigen Wochen hinsichtlich der eigenen Zukunft. Beim FC Basel wurde mit ihm trotz zweier erfolgreicher Jahre nicht verlängert. Mit 34 Toren in 36 Begegnungen und dem Schweizer Double im Gepäck begab er sich auf Klub-Suche.

Tschechische Medien erwarteten am Dienstagmittag eine baldige Vollzugsmeldung aus Prag. Um 17:49 Uhr kam sie: Janko stürmt künftig für Sparta. Er unterschrieb für zwei Saisonen und war danach glücklich: "Ich habe ein gutes Gefühl. Die sportliche Perspektive stimmt."

Nach einer enttäuschenden Saison mit Platz drei hinter Erzrivale Slavia sowie Viktoria Pilsen, Arbeitgeber von Andreas Ivanschitz, möchte der Traditionsverein wieder an die Spitze. Neo-Cheftrainer Andrea Stramaccioni kündigte an, Spieler von internationalem Niveau holen zu wollen. Janko passt da ins Anforderungsprofil.

Nicht der erste Österreicher bei Sparta

Der 33-Jährige spielte im Ausland für Twente Enschede, Porto, Trabzonspor, den FC Sydney und zuletzt Basel. In Österreich ging er für die Admira sowie Red Bull Salzburg auf Torjagd. Janko ist übrigens nicht der erste Österreicher beim Sparta Prag: Niklas Hoheneder bejubelte 2010 mit den Hauptstädtern den Meistertitel.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt SHAKIRA WHENEVER WHEREVER
Nächster Song PEDRO CAPO AND FARRUKO / CALMA

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum