Kurt Krenn mit 77 Jahren verstorben

Altbischof verstorben

Kurt Krenn mit 77 Jahren verstorben

Der Altbischof, der 13 Jahre lang die Diözese St. Pölten geleitet hatte, starb um 20.17 Uhr im Kloster der Dienerinnen der Immaculata in Gerersdorf bei St. Pölten, wo er in den letzten Jahren gepflegt wurde. "Im Rückblick auf jedes Leben gibt es Licht und Schatten", sagte sein Nachfolger Bischof Klaus Küng in einer ersten Stellungnahme.

Streitbarer Bischof

Die gesamte Amtszeit des “streitbaren Bischofs” war überschattet von heftigen Kontroversen um seine Person, seinen Stil und viele seiner Aussagen. Die Affäre um Kinderpornos und Homosexualität im St. Pöltener Priesterseminar läutete das Ende Krenns als Oberhirte ein. Krenns Augenmerk habe der Theologischen Hochschule und dem Priesterseminar gegolten. "Es ist tragisch, dass gerade letzteres zum großen Streitfall wurde und schließlich als gescheitert angesehen werden musste", so Küng. "Das war sicher die schlimmste Enttäuschung von Bischof Krenn." 

Messe im Petersdom

Wie der Vorsitzende der Bischofskonferenz bekannt gab, werden die österreichischen Bischöfe am Montag bei einer Messe im Petersdom für den verstorbenen beten und seiner gedenken.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt MAROON 5 MEMORIES
Nächster Song SHAKIRA / WAKA WAKA

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum