Kroatien im Viertelfinale

WM 2018

Kroatien im Viertelfinale

Kroatien besiegt Dänemark im Elferschießen und steht im Viertelfinale! Nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit behielten die Kroaten im Elferschießen mit 3:2 die Oberhand. Im Kampf um einen Platz im Halbfinale bekommen es die Kroaten am Samstag (20.00 Uhr im oe24-LIVE-Ticker) in Sotschi mit Gastgeber Russland zu tun, der überraschend Spanien nach einem 1:1 nach 120 Minuten mit 4:3 im Elfmeterschießen ausschaltete. Die Tore in der regulären Spielzeit fielen bereits in der Anfangsphase. Matias Jörgensen brachte die Dänen nach nicht einmal einer Minute überraschend voran, Mario Mandzukic gelang kurz darauf der Ausgleich (4.).

In der Verlängerung vergab Kroatiens Luka Modric in der 116. Minute einen Foulelfmeter, scheiterte an Kasper Schmeichel. Im Elfmeterschießen wurde Kroatiens Goalie Danijel Subasic zum Held, indem er die Versuche von Christian Eriksen, Lasse Schöne und Nicolai Jörgensen hielt. Für Schmeichel waren zwei gehaltene Elfer zu wenig.

Kroatien nicht so locker wie in Gruppenphase

Kroatiens Fußball-Nationalmannschaft wollte die Legenden von 1998 vergessen machen. Nach dem Siegeszug durch die Gruppenphase soll im Achtelfinale der Weltmeisterschaft auch Dänemark bezwungen werden. Das Selbstvertrauen vor dem Duell war groß bei den "Feurigen" (Vatreni).

Das Spiel begann direkt mit einem Paukenschlag! Die Skandinavier netzen in Nizhny Novgorod schon kurz nach Anpiff durch Jørgensen in der 1. Minute.

Nur drei Zeigerumdrehungen später steht es bereits wieder Unentschieden - Mandžukić nutzte einen Ping-Pong-Moment in Dänemarks Strafraum.

Im Anschluss übernahmen die Kroaten das Kommando, man zeigte sich zweikampfstark und hatte die Kontrolle über den Ball. Daraus entstanden einige Torchancen, die aber allesamt nicht zwingend genug ausfallen. Gleichzeitig sind die Konterangriffe Dänemarks nicht zu vernachlässigen. Nach einem schönen Pass von Eriksen kommt der Ball in der 27. Minute zu Braithwaite. Torhüter Subašić macht sich aber breit und pariert stark.

Nach der Pause zeigte sich ein ähnliches Bild. Kroatien war spielbestimmend, Dänemark stand sicher, konnte sich in allen Situationen aber auf Keeper Schmeichel verlassen. Nach rund 80 Minuten setzten die ersten Krämpfe ein, beide Teams riskierten nichts mehr und so ging es in die Verlängerung. Durchaus interessant: Dänemark zeigte hier mehr offensive Akzente, war bemühter, wirkte etwas frischer.

Modric vergibt Entscheidung

Dann vergab Modric die ganz große Chance: Kroatiens Kapitän scheiterte vom Elfmeterpunkt, nachdem Mathias Jörgensen zuvor als letzter Mann den durchbrechenden Rebic, der Schmeichel bereits umkurvt hatte, zu Fall gebracht hatte. Trotz Torraubes gab es für den Torschützen aufgrund der abgeschafften Dreifachbestrafung (Elfmeter, Rote Karte und Sperre) nur die Gelbe Karte.

Die Partie ging ins Elferschießen .Modric hatte dabei Glück, dass sein Versuch knapp an Schmeichels Fußspitzen vorbei ins Tor ging. Dort lieferten sich die Goalies ein Duell auf Weltklasse-Niveau. Subasic und Schmeichel liefen zur Höchstform auf, ehe Rakitic den entscheidenden Penalty versenkte. Kroatien hatte das bessere Ende für sich und steht nun im WM-Viertelfinale.

Dänemarks Keeper parierte die Versuche der eingewechselten Martin Badelj und Josip Pivaric, am Ende verpassten die Nordeuropäer aber ihr zweites WM-Viertelfinale nach 1998.

Seit Oktober 2016 hatten die Dänen kein Spiel mehr verloren und dabei auch nie mehr als ein Tor kassiert. Trotz der 19. Partie ohne Niederlage in der regulären Spielzeit kam das Aus. Die Kroaten dagegen dürfen weiter auf einen Coup hoffen, wie er ihnen 1998 in Frankreich gelungen war. Damals überzeugten sie bei ihrer ersten WM-Teilnahme als eigenständiges Land mit Platz drei.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt LOVING CALIBER I WON'T LET YOU DOWN
Nächster Song CHRIS CORAL / YOUNG

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum