Irrtümer rund um das Reisedokument

Pass

Irrtümer rund um das Reisedokument

Viele Menschen freuen sich in diesen Tagen auf den wohlverdienten Urlaub. Doch keine Reise sollte ohne gültigen Reisepass angetreten werden. Auch innerhalb der EU (sowohl mit als auch ohne Schengenabkommen) müssen Reisende immer und überall einen gültigen Personalausweis bzw. Reisepass vorzeigen können. Der Führerschein gilt jedoch nicht als zugelassenes Reisedokument.

Darf der Pass abgelaufen sein?

Passagieren mit abgelaufenem Reisepass kann aufgrund von Beförderungsbestimmungen die Flugreise verweigert werden. Die Unterlagen sollten daher immer aktuell sein. Außerdem muss beachtet werden, dass der Personalausweis nicht in jedem Land als Reisedokument angesehen wird. Besonders bei Reisen außerhalb Europas müssen die Richtlinien des jeweiligen Landes genau kontrolliert werden.

Notpass ist nur für begrenzte Zeit gültig

Der Notpass wird nur aus bestimmten Anlässen (Verlust, Diebstahl usw.) ausgestellt und ist nur für einen begrenzten Zeitraum gültig. In einigen Ländern gelten Sonderbestimmungen wie z.B. in der Türkei oder den USA. Daher ist es ratsam, bei der Vertretungsbehörde des Ziellandes rückzufragen, ob die Einreise mit einem österreichischen Notpass möglich ist bzw. welche Bestimmungen (z.B. Visum) zu berücksichtigen sind.

Sogar unsere Haustiere benötigen ein gültiges Reisedokument. Auch der Hund oder die Katze braucht einen "Pass": den EU-Heimtierausweis. Diesen erhält man beim Tierarzt.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt ALICE MERTON WHY SO SERIOUS
Nächster Song THE WEEKND / BLINDING LIGHTS

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum