Hochwasserübung an der Salzach

Vorbereitet für den Notfall

Hochwasserübung an der Salzach

Heute, am Freitag, übt die Freiwillige Feuerwehr und die Berufsfeuerwehr ab 16.30 Uhr am Aufbau des mobilen Hochwasserschutzes entlang der Salzach. Dieser Aufbau, von insgesamt 44 mobilen Sperranlagen, wird von der Feuerwehr regelmäßig geübt. "Dabei checken wir auch den technischen Zustand der Sperrelemente und machen unsere jungen Kollegen der Berufs-und Freiwilligen Feuerwehr mit den Gegebenheiten vor Ort vertraut" sagt Reinhold Ortler, Kommandant der Salzburger Berufsfeuerwehr. Wie bei einem echten Notfall wird der mobile Hochwasserschutz im Bereich Membergerstraße und Webersdorferstraße zuerst aufgebaut.

Ein System von fixen Dämmen und mobilen Steckelementen schützt zurzeit Salzburg und ihre Siedlungen vor Hochwasser. Durch die mobilen Steckelemente können Querungen von Straßen-, Rad- und Gehwegen verschlossen werden. Jene Steckelemente sind in der nahen Umgebung in Nischen versteckt.

Durch die Übung kann es zu kleinen Verkehrsbehinderungen kommen.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt CAMOUFLAGE THE GREAT COMMANDMENT
Nächster Song OMI / CHEERLEADER

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum