Hitzetipps für Handy, Tablet & Co.

Schutz für Gadgets

Hitzetipps für Handy, Tablet & Co.

Bei starker Sonneneinstrahlung schützen wir uns mit Sonnencreme, doch auch unsere technischen Begleiter brauchen Schutz vor der Hitze.

Das betrifft nicht nur primär Smartphones und Tablets, die wir ständig dabei haben, sondern auch Navigationsgeräte, die im geparkten Auto hohen Temperaturen ausgesetzt sind.

Wie ist die Überhitzung am Smartphone zu erkennen?

  • das Gerät lädt nicht mehr
  • das Display wird dunkler und dimmt sich
  • die Empfangsqualität im Mobilfunknetz wird immer schlechter
  • und positionsbasierte Dienste werden deaktiviert (z.B. GoogleMaps)

Hersteller warnen bei dauerhafter Einstrahlung vor Akku- und Hardwareschäden bzw. Datenverlust. Direkte Einstrahlung sollte vermieden werden. Auch sollte man sichergehen, dass die Geräte genügend Platz zum Ablüften haben. Es gibt viele Hersteller, die einen gewissen Temperatur-Grenzwert oder –spielraum im Handbuch angeben. Trotzdem gibt es aber auf Schäden, die auf Überhitzung zurückzuführen sind, keine Herstellergarantie.

Deshalb gibt’s von uns einige Tipss, die man beachten sollte, wenn man in der Sommersonne und auch im Urlaub mit seinen Gadgets unterwegs ist.

Wie kann man Geräte schützen?

Vor der Überhitzung:

  • auf Gummi- oder Silikonhüllen verzichten, die das komplette Gerät abdecken
  • besser: Schutzhüllen oder –Taschen aus Neopren (ab 10 Euro) oder Stoff (ab 5 Euro) halten Hitze ebenfalls fern.
  • Laptops oder Tablet-PCs auf einer glatten Oberfläche ablegen
  • Apps wie Battery Status Free zeigen beispielsweise die Temperatur des Akkus an und können warnen, wenn er zu heiß wird
  • auf den Einsatz von rechenintensive Apps oder Anwendungen wie Navigation verzichtet.
  • mit einem Handtuch schützen oder aber in der Tasche oder in einer Handytasche verstauen
  • Direkte Sonneneinstrahlung auf das Display bzw. den Touchscreen sollte ebenfalls verhindert werden, denn das Display kann sich verflüssigen und somit unlesbar und unbedienbar werden.
  • Will man Gadgets doch im Auto lassen, dann im Kofferraum

Nach der Überhitzung:

  • Einfach ausschalten und abwarten, bis es wieder Normaltemperatur erreicht hat
  • Niemals künstlich abkühlen!! Das kann zu Bildung von Kondenswasser führen, was das Gerät ebenfalls schädigt.

In der Sonne ist also Vorsicht geboten! Da viele ihr Smartphone am Körper tragen, kann es allerdings auch für die Nutzer gefährlich werden.

So erlitt eine Samsung-Nutzerin aus der Schweiz schwere Verbrennungen am Oberschenkel, als ihr Smartphone in der Hosentasche mit einem lauten Knall Feuer fing, da der Akku wegen der Hitze anschwoll und Säure austrat.
Für einen Apple-User ging dagegen ein Vorfall während eines Überflugs nach Australien noch glimpflich aus. Sein i-Phone begann unbemerkt zu qualmen und glühte rötlich. Dank einem anderen aufmerksamen Fluggast konnte das Handy von der Besatzung rasch gelöscht werden.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt VELVETEEN ENOUGH OF YOU
Nächster Song SNAKE CITY / WAIT A MINUTE

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum