Hirscher Dritter bei Super-Kombi

Letzter Tag in der Sport & Society Metropole

Hirscher Dritter bei Super-Kombi

Das grosse Finale eines super Sport & Society Wochenendes

Der Super G

Teil 1 der Kombi war heute der Super G mit einem völlig überraschenden Ergebnis: Nach zwölfjährige Durststrecke gewinnt der Schweizer Didier Defago in Kitzbühel. Der 36-jährige überraschte auf verkürzter Strecke die Konkurrenz, allen voran Bode Miller. Der US-Amerikaner war zwischenzeitlich Führender bevor Defago ihm die Show stahl. Max Franz wurde als bester Österreicher ex aequo mit Aksel Lund Svindal Dritter.

Auf ein grandioses Finale in Kitzbühel

Das Weltcup-Wochenende in Kitzbühel ist mit dem Slalom zur alpinen Kombination abgeschlossen worden und im Gegensatz zum Super G gabs keine großen Überraschungen. Der schon im Vorfeld als Favorit gehandelte Franzose Alexis Pinturault gewinnt diesen Fluchtlicht Slalom vor dem amerikaner Ted Ligety und Marcel Hirscher.

Nach einem entäuschenden Super G schaffte es der Annaberger tatsächlich noch aufs Podest. Damit klingt das legendäre Kitzbühel Wochenende, nach dem Ausfall am Freitag, für Hirscher doch noch positiv aus.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt LADY GAGA BAD ROMANCE
Nächster Song CAMILA CABELLO / LIAR

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum