Fenninger gewinnt den Super G

Ganz nah am Weltcupsieg

Fenninger gewinnt den Super G

Den letzten Sieg im Super G feierte Fenninger 2013 in Garmisch. Und freut sich umso mehr, dass sie nun vor der Slowenin Tina Maze (0,16) und der US-Läuferin Lindsey Vonn(0,28) führt.

Gesamtweltcup Sieg in Sicht

Aufgrund ihrer großartigen Leistung im Super G in Bansko ist Anna Fenninger bis auf 44 Punkte an die Gesamtweltcup – Führende Tina Maze herangerückt. Während der Fahrt kam es zu einer kurzen Schreckenssekunde – Fenninger verlor den Stock aus der Hand. Sie ließ sich davon aber nicht durcheinander bringen und schon 3 Tore später hatte sie ihn wieder fest in der Hand. Im Disziplinweltcup übernahm Fenninger mit ihrem Super G Sieg die Führung. Sie liegt 32 Punkte vor Vonn.  

Die Tirolerin Nicole Hosp verpasste knapp das Stockerl. Sie ist die zweitbeste Österreicherin im Super G Rennen in Bansko. Hosp ist stolz, dass sie trotz Kniebeschwerden eine gute Leistung gebracht hat. Cornelia Hütter mit Platz acht ebenfalls in den Top Ten, Elisabeth Görgl landet auf Platz elf.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt BIRGERSSON LUNDBERG ROOFTOP
Nächster Song DUPLEX HEART / ALL THE LOVERS

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum