Erstickt in Schlepper-Lkw

Flüchtlingstragödie auf der Autobahn

Erstickt in Schlepper-Lkw

Zwischen Piesendorf und Neusiedl sind auf der A4, in einem "Schlepper-Lkw", bis zu 50 Personen erstickt. Der Lkw stand offenbar seit gestern in einer Pannenbucht bei Parndorf. Beamte der Autobahnpolizei haben ihn geöffnet und dabei den schrecklichen Fund gemacht. Vom Schlepper selbst fehlt bis jetzt jede Spur. In einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz spach Innenministerin Mikl-Leitner von einem "dunklen Tag".

Was tun?

Mikl-Leitner betonte erneut, dass Schlepper Kriminelle sind. Wer jett noch glaube, dass es sich um sanftmütige Fluchthelfer handele, dem ist nicht zu helfen, so die Innenministerin. Weiters kündigte sie an den Kampf gegen Schlepper verstärkt führen zu wollen und fordert Auffanglager, für Flüchtlinge, an den EU-Außengrenzen. .

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt THE BOSSHOSS FEAT. MIMI & JOSY LITTLE HELP
Nächster Song EMPIRE OF THE SUN / ALIVE

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum