Einschränkung der Weststrecke

Kollision LKW mit Zug

Einschränkung der Weststrecke

(Seekirchen, 12. August 2019) – Um 21:58 Uhr wurde nach dem Unfall in Seekirchen der Betrieb auf einem Streckengleis wieder aufgenommen. Die Mitarbeiter des ÖBB-Hilfszuges konnten die beschädigte Zuggarnitur innerhalb weniger Stunden wieder eingleisen und abschleppen. Die Reparaturarbeiten am beschädigten zweiten Gleis werden voraussichtlich noch bis Donnerstag dauern. Rund 200 Betonschwellen müssen mit einer Spezialmaschine ausgetauscht werden. Aufgrund der Reparaturarbeiten und des eingleisigen Betriebsablaufs kommt es im Flachgau weiterhin zu Einschränkungen für Bahnreisende.

Einschränkungen während eingleisiger Betriebsabwicklung

Bis zum Abschluss der Reparaturarbeiten an der Weststrecke in diesem Bereich wird es zu Verspätungen und Zugausfällen kommen. Einige Züge müssen weiterhin im Schienenersatzverkehr mit Bussen geführt werden. Reisende werden dringend gebeten, mehr Reisezeit einzuplanen und die Lautsprecherdurchsagen sowie Anzeigen am Bahnsteig zu beachten. Die ÖBB bitten Fahrgäste um Verständnis für die Einschränkungen.

Schienenersatzverkehr mit 19 Bussen

Nach dem Unfall in Seekirchen hatten die ÖBB bereits am Nachmittag kurzfristig 19 Busse von Postbus und privaten Unternehmen aus der Region zusammengezogen und für den Schienenersatzverkehr bereitgestellt. Zudem wurden zur Entlastung Nahverkehrszüge zwischen Salzburg und Seekirchen geführt. Längere Wartezeiten beim Schienenersatzverkehr konnten aber aufgrund des hohen Fahrgastaufkommens und der Verkehrssituation leider nicht verhindert werden.

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB Konzern jährlich 474 Millionen Fahrgäste und 113 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2018 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.641 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus sowie zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

 

Quelle: ÖBB-Holding AG

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt ELIJAH N. STICK TOGETHER
Nächster Song MARTIN HALL / I JUST DON'T

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum