Deutsche Maut gefährdet Euregio

PKW-Maut

Deutsche Maut gefährdet Euregio

Seit dem EU-Beitritt vor fast 20 Jahren arbeitet Salzburg eng mit Bayern grenzüberschreitend in der sogenannten Euregio zusammen.

Wegen des Ärgers über die geplante deutsche Straßenmaut für Jänner 2016 steht laut Salzburgs Bürgermeister Heinz Schaden jetzt alles auf der Kippe: „Das widerspricht allen Beteuerungen der guten Nachbarschaft, etwa der Euregio. Die kann man jetzt getrost für Geschichte erklären.“

Für Euregio-Präsident ist die Zusammenarbeit nicht gescheitert

Auch der Salzburger Euregio-Präsident und Bergheimer Bürgermeister Johann Hutzinger ärgert sich über die Maut. Er glaubt aber nicht, dass die Euregio deswegen am Ende ist: "Kaputt kann man nicht sagen, weil alles was die Leute in den letzten 20 Jahren mühsam aufgebaut haben kann nicht so schnell kaputt gemacht werden und das jetzt erheblich zu erschweren mit dieser Maut verstehe ich nicht.“

In der Europaregion Salzburg-Bayern arbeiten derzeit 98 Gemeinden grenzüberschreitend zusammen. Vor allem wirtschaftlich, aber auch kulturell und touristisch.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt KADANT HEART POUND
Nächster Song SNAKE CITY / WAIT A MINUTE

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum