29. Juni 2017 18:04
DAS Festspiel-Highlight
Der „neue“ Jedermann
Am 21. Juli ist es so weit: Der Domplatz wird wieder zur einzigartien Kulisse für die Jederrmann-Premiere. Aber nicht alles bleibt beim Alten.
Der „neue“ Jedermann
© Antenne Salzburg

Die Salzburger Festspiele sind sowohl für Salzburger als auch für Touristen ein Spektakel, das man mindestens einmal im Leben besucht haben sollte. Aber fast alle, die einmal dort waren, kommen wieder. Vom 21. Juli bis 30. August verwandelt sich Salzburg heuer wieder zum Schauplatz der berühmten Festspiel-Reihe.

Jedermann neu interpretiert

Hugo von Hofmannsthals Jedermann gehört zu den Festspielen wie der Schnürlregen zu Salzburg. Die Proben laufen bereits, jedoch haben sich im Gegensatz zum Vorjahr einige Veränderungen aufgetan. Die wichtigsten Erneuerungen: die Rollen der Buhlschaft und des Jedermanns wurden neu besetzt. Und so wird das Stück bei der Premiere am 21. Juli zum aller ersten Mal in dieser Besetzung aufgeführt. Und so viel kann man bereits im Vorhinein verraten: das Ensemble wird einige neue Ideen einbringen und versuchen, den Jedermann und die einzelnen Szenen und Charaktere auf ihre Weise zu interpretieren, vielleicht etwas zeitgenössischer sozusagen.

Kulisse einzigartig

Nicht wegzudenken und ein wirklich einmaliges Erlebnis ist die beeindruckende Kulisse am Domplatz. Jedermann-Darsteller Tobias Moretti sagt jedoch, er war heuer noch nie am Domplatz, sondern wolle, dass es ein ganz intimer Moment wird, in dem er allein mit dem Domplatz ist. Verständlich dass Moretti sich in Ruhe mit der Kulisse vertraut machen möchte, wenn man bedenkt, dass ihn in nicht einmal einem Monat die halbe Welt als neuen Jedermann ganz genau unter die Lupe nehmen wird.

An lauen Sommernächten ist die Stimmung am Domplatz immer ganz besonders, sowohl für das Publikum, als auch für die Darsteller selbst.

Wer sind nun die neuen Darsteller?

Tobias Moretti studierte Musik an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien, danach folgte eine Theaterausbildung in München. Er konnte bereits große Erfolge feiern, wie zum Beispiel mit Shakespeares Troilus und Cressida. Moretti ist aber auch im Fernsehen und auf der Kino-Leinwand zu sehen, so hatte er Rollen in Workaholic, Todfeinde oder Krambambuli. Auch in Das jüngste Gericht war er mit Oscar-Gewinner Christoph Waltz zu sehen. Und Moretti kann auf jeden Fall Jedermann-Erfahrung vorweisen, denn er spielte schon die Rollen des Teufels und des Guten Gesellen.

Stefanie Reinsperger studierte in Wien und war von 2011 bis 2014 Ensemblemitglied am Schauspielhaus Düsseldorf. Außerdem war sie am Burgtheater in Wien und am Wiener Volkstheater. Ab September wird sie ein Tei des Berliner Ensembles sein. Schon während ihres Studiums war sie im Film- und Fernsehbereich tätig, zum Beispiel in Die Hummel oder in Aschenputtel. Im Herbst 2015 wurde sie mit dem NESTROYpreis als beste Nachwuchsschauspielerin ausgezeichnet.

Obwohl noch viel Arbeit in so kurzer Zeit vor dem Ensemble liegt, können sich alle Festspiel-Besucher auf den „neuen“ Jedermann 2017 freuen. Die erstklassigen Schauspieler sowie die tolle Kulisse werden das Publikum  bestimmt mitreissen und eine einzigartige Stimmung zaubern.