Bulls feiern Erfolg gegen Black Wings

7:3-Auswärtssieg

Bulls feiern Erfolg gegen Black Wings

Der EC Red Bull Salzburg gewann das Auswärtsspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen den EHC LIWEST Black Wings Linz nach starker Mannschaftsleistung mit 7:3 und war dabei über das gesamte Spiel gesehen das bessere Team. Die Red Bulls prolongierten damit ihre jetzt sechs Spiele zählende Siegesserie und konzentrieren sich nun voll auf das Viertelfinal-Rückspiel der Champions Hockey League am kommenden Dienstag auswärts gegen Kärpät Oulu.

Salzburger dominierten Anfangsphase in Linz

Schon zu Beginn hatten die Red Bulls Möglichkeiten, dominierten die Anfangsphase in Linz. In einem schnellen und attraktiven Spiel ohne Strafen im ersten Abschnitt kamen aber auch die Linzer bald zu ihren Möglichkeiten, nachdem Salzburgs Goalie Lukas Herzog anfangs noch unterbeschäftigt war. In der 14. Minute kam Linz‘ Brian Lebler vor dem Salzburger Tor an die Scheibe und traf per Direktabnahme zum 1:1-Pausenstand. 

Herburger machte 2:1-Führungen

Im zweiten Abschnitt drückten anfangs die Hausherren, Dan DaSilva tauchte in der 21. Minute plötzlich allein vor Lukas Herzog auf. Aber die Red Bulls fingen sich bald und erspielten sich Chance um Chance. In der 31. Minute nutzte Raphael Herburger das erste Powerplay des Spiels und traf nach schönem Rückpass von John Hughes zur 2:1-Führung. Drei Minuten später traf der 29-jährige Stürmer erneut aus kurzer Distanz und stellte aufs 3:1. Und als es schon nach der zweiten Pause aussah, fuhren die Red Bulls einen letzten Angriff, den John Hughes auf der rechten Seite aus unfassbar spitzem Winkel mit dem vierten Salzburger Treffer abschloss.

John Hughes setzte fulminanten Schlusspunkt

Linz hörte nicht auf und kam in der 42. Minute nach Tor von Andreas Kristler, der einfach von links aus Halbdistanz abzog, auf zwei Tore heran. Eine Minute später fixierte John Hughes mit seinem zweiten Tagestreffer den 5:2-Zwischenstand, er nahm seinen eigenen Rebound und spitzelte die Scheibe an der Stange ins Tor. Aber die Red Bulls hatten wieder die Antwort. In der 53. Minute erhöhte Thomas Raffl kurz nach Ende eines Überzahlspiels aus dem Slot aufs 6:3 und John Hughes setzte in der 60. Minute mit seinem dritten Tagestreffer gegen einen entnervten Linzer Torhüter Michael Ouzas den fulminanten Schlusspunkt.

Morgen, Montag, reisen die Red Bulls per Charterflug von Salzburg nach Oulu, wo am Dienstag, 11. Dezember, um 18:00 Uhr MEZ (19:00 Uhr Ortszeit) das CHL-Viertelfinal-Rückspiel gegen Kärpät Oulu stattfindet.

(EC Red Bull Salzburg)

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt CHRIS CORAL LIES
Nächster Song LOVING CALIBER / I LOVE U

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum