Bürgerinformation soll offene Fragen klären

KH Tamsweg

Bürgerinformation soll offene Fragen klären

Am Montag fand in Tamsweg die Bürgerinformation zu den Veränderungen des Krankenhauses statt. Interessierte hatten hier die Möglichkeit Fragen über die Zukunft des KH Tamsweg zu stellen.

Hintergrund

Die geplanten Umstrukturierungen sorgen schon seit einiger Zeit für Diskussionen. Seit Dezember haben Bürger ihren Unmut gegen die geplanten Veränderungen in einer Unterschriften-Sammlung kund getan.

Anfang 2016 soll das Krankenhaus in die Salzburger Landeskliniken eingegliedert werden. Da eine Generalsanierung notwendig ist, beginnen mit Mai 2015 die Umbau- und Instandsetzungsarbeiten, die voraussichtlich bis 2019 andauern werden.

Im Zuge des Umbaus soll die Bettenanzahl von 140 auf 84 reduziert werden. Obwohl durch die Reduktion keine Qualitätsverluste entstehen sollen, führt dieser Schritt bei vielen Bürgern zu Verunsicherung. Sie sprechen sich gegen eine Verkleinerung des Krankenhauses und für den Erhalt aller Abteilungen und Mitarbeiter aus.

Laut Gesundheitsreferent LH-Stv. Christian Stöckl zählt nicht die Bettenanzahl sondern die erbrachte Leistung. Durch die geplanten Neuerungen sollen künftig weniger Betten notwendig sein ohne eine reduzierte Auslastung.

LAbg. Manfred Samp beteuert außerdem dass es zu keiner Kürzung von Arbeitsplätzen kommen wird. Darüber hinaus werden alle bisherigen Angebote erhalten bleiben.

Ein großes Thema ist außerdem die erhöhte Anzahl steirischer Patienten seit der Schließung der internen Abteilung des LKH Stolzalpe in Murau. Tamsweg ist nur 30km entfernt und dient daher als Ausweichkrankenhaus. Einge stellen sich die Frage warum Salzburg die Kosten für steirische Patienten übernehmen muss. Wenn Salzburg die Bettenanzahl reduziert wirkt sich das folglich auch auf die Region Murau aus.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt WHITNEY HOUSTON ONE MOMENT IN TIME
Nächster Song THORSTEINN EINARSSON / LEYA

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum