Buchhalterin hat vermutlich Beträge in Millionenhöhe abgezweigt

Betrugsfall in Bergheim

Buchhalterin hat vermutlich Beträge in Millionenhöhe abgezweigt

Wie die Salzburger Nachrichten heute berichten, soll eine Ex-Buchhalterin insgesamt 2,8 Millionen Euro abgezweigt haben.
Die Frau soll sich mit dem Firmengeld einen luxuriösen Lebensstil finanziert haben.

Luxusyacht und exklusiver Tanzlehrer

Der beinhaltete unter anderem eine Luxusyacht und einen kostspielig extra eingeflogenen Tanzlehrer.
Die zweifache Mutter hat ihrem Bekanntenkreis vorgemacht, sie würde Geld von einer Stiftung bekommen. So hat sie versucht ihr offensichtliches Luxusleben plausibel zu erklären.
Inzwischen soll die Ex-Buchhalterin alles gestanden haben.
Im „Ideenwerk“ ist auch schon ein Geschäftsführer, der für das Controlling zuständig war, entlassen worden.

Kampf um die angeschlagene Agentur

Die in schwere Turbulenzen geratene Bergheimer Agentur beschäftigt derzeit 26 Mitarbeiter.
Gesellschafter Fritz Hauswirth sagt im Interview mit den SN, die Ex-Buchhalterin habe alle hinter's Licht geführt. Er werde jetzt um die Agentur kämpfen.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt PARTICLE HOUSE RACHEL
Nächster Song MARC TORCH / CALIFORNIA

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum