Baumfällarbeiten geraten ins Stocken

Kapuzinerberg

Baumfällarbeiten geraten ins Stocken

Wie die ausführende Firma mitteilt, musste der für heute geplante Hubschrauber-Einsatz zum Baumschnitt am Kapuzinerberg abgesagt werden. Grund ist die Wetterlage. Sie machte die geplante Überstellung des Fluggerätes aus Vorarlberg unmöglich. Außerdem schneite es auch leicht. Daher konnte aus Sicherheitsgründen ohnehin nicht gearbeitet werden.

Beginnen soll der Baumschnitt nun am Dienstag. Anberaumt ist er für drei Tage. Insgesamt 75 beschädigte Großbäume werden geborgen. Der Kapuzinerberg wird während der Arbeiten gesperrt.

 

Wie funktioniert´s?

Da sich die Bäume in sehr steilem Gelände befinden, müssen sie von der Spezialfirma Wucher stehend abgetragen werden, erklärt Bürgermeister Harry Preuner:

„Unter dem Hubschrauber hängt ein langes Seil herunter, gleichzeitig sitzt ein Mitarbeiter schon auf dem Baum. Das Holz wird dann als Brennholz verkauft.“

 

Der Einsatz läuft je nach Wetter voraussichtlich bis Mittwoch. Nicht gesperrt ist die beliebte Aussichtsplattform beim Kapuzinerkloster.Der ganze Einsatz kostet der Stadt Salzburg rund 80.000 Euro.

 

Alle Antenne Salzburg News findet ihr HIER:

Kopie von Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt EDEN MAZE BURST INTO FLAMES
Nächster Song CHRIS CORAL / CRAZY

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum