30. Oktober 2015 13:55
Ungeeignet als Quartier
Bahnhofsgarage nicht mehr nutzbar
Die Bahnhofs-Tiefgarage steht nur mehr wenige Tage als Notquartier für durchreisende Flüchtlinge zur Verfügung.
Bahnhofsgarage nicht mehr nutzbar
© Antenne Salzburg

Bekanntlich kann die Tiefgarage aus baurechtlichen Gründen nicht winterfest gemacht werden und ist auch aus humanitären und juristischen Gründen zur Unterbringung von Flüchtlingen nicht länger zu verantworten. Auch in Hinblick auf eine zu erwartende Wetterverschlechterung mit tiefen Temperaturen gilt es, das Not-Transitquartier Bahnhofsgarage ehestmöglich zu schließen.

Ausbau

Um auch weiterhin ausreichend Transitquartiere zur Abpufferung des unregelmäßigen Zu- und Abstroms der Flüchtlinge bereitstellen zu können, wird die Kapazität der alten Autobahnmeisterei in Liefering wesentlich erweitert. Die Infrastruktur zur Betreuung der Menschen (Essensausgabe, Kleiderausgabe, Sanitäreinrichtungen, medizinische Betreuung etc.) wird auf dem ehemaligen Asfinag-Gelände konzentriert. Die Arbeiten für diese Erweiterung laufen derzeit, vor allem auch in Hinblick auf die Sanierung baulicher Mängel in den alten Asfinag-Hallen. Ziel ist es, die Menschen dort so rasch wie möglich aus den derzeitigen Zelt-Provisorien wieder in feste Unterkünfte zu bringen.

Neues Zelt

Zur Betreuung der Flüchtlinge nach ihrer Ankunft am Hauptbahnhof wird im Bereich Lastenstraße eine abgezäunte Abfertigungszone mit einem Aufenthaltszelt und Bürocontainern für die eingesetzten Mannschaften errichtet. Die Vorbereitungen für diese Abfertigungszone laufen mit Hilfe von Pionieren des Bundesheeres bereits. Von hier werden die Flüchtlinge zeitnah nach ihrem Eintreffen zum Asfinag-Gelände geshuttelt. Die derzeit noch am Bahnhofsvorplatz bestehenden Betreuungseinrichtungen von Rotem Kreuz sowie die oberirdischen Sanitärcontainer können dann ebenso aufgelassen werden.