23. Jänner 2014 08:55
Jury hat entschieden
Aufatmen in Kitz
Das für heute angesetzte Abfahrtstraining für den Weltcup-Klassiker kann über die Bühne gehen.
Aufatmen in Kitz
© oe24

„Grünes Licht“ gibt es für das erste Abfahrts-Training in Kitzbühel. Die Piste ist über Nacht härter geworden. Die Jury hat damit entschieden: das Training auf der Streif kann gefahren werden.

Das Befahren von Hausbergkante und Traverse ist allerdings nicht möglich. Die Ski-Herren müssen den Umweg über den Ganslernhang (Hinterganslern) nehmen.

Und dies garantiert Hochspannung für das Rennen am Samstag, weil der schwierige Hausberg dann ohne Trainingslauf befahren wird.