Nationalratswahl

"Anonymus Salzburg" hacken sich in Politiker-Websites

Betroffen waren die ÖVP-Mandatare Karl Donabauer, Karin Hakl und Günther Kößl, sowie auch der stellvertretende FPÖ-Chef Norbert Hofer. Damit wollte man den Wahlkampf "eröffnen", so eine Stellungnahme von "Anonymus Salzburg".

Die Hackergruppe behält eigenen Angaben zu Folge die Damen und Herren künftigen Abgeordneten "im Auge" und kündigen an, falls nötig, weitere Maßnahmen zu setzen. Allerdings werden Donabauer, Kößl und Hakl nicht mehr im Nationalrat vertreten sein.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt ORNATIA MY LOVE WILL NEVER
Nächster Song DUPLEX HEART / ALL THE LOVERS

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum