Schule

Schulstart im Bundesland Salzburg

73.000 Schüler starten in den Unterricht

Für insgesamt 73.000 Schüler startet heute wieder der Unterricht. Ein Drittel davon wird in der Landeshauptstadt die Schulbank drücken.

An den 361 Schulen im schönsten Bundesland Österreichs sind zirka 9000 Pädagogen beschäftigt. Dieses Jahr begeben sich etwa 5192 Erstklässler erstmals auf die Jagd nach guten Noten. Auch in der kleinsten Volksschule des Landes in Göriach im Lungau ist alles vorbereitet. 8 Schüler von 6 bis 10 Jahren werden in einer Klasse gemeinsam unterrichtet. Laut Bürgermeister Reinhard Radebner ist die Volksschule im Ort vor allem für die jungen Schüler sehr wichtig.

„So eine kleine Schule ist der Nährboden für ein dörfliches Leben. Die Schule ist letztlich die Geburtsstunde für die Kinder wo sie hineinschnuppern, wie Gemeinde auch funktioniert. Es wäre für unseren kleinen Ort ein großer Verlust müssten wir diese Schule aufgeben.“

 Im Ort geht man nicht davon aus, dass der Schulbetrieb auf absehbare Zeit eingestellt werden muss. Ein Highlight neben dem Erlernen der Grundkompetenzen Schreiben, Lesen und Rechnen für die Schüler dieses Jahr wird der Ausflug in die Landeshauptstadt Salzburg.