70 Jahre Salzburger Adventssingen

Ein Rücklick zum ersten Adventssingen 1946

70 Jahre Salzburger Adventssingen

Zum Jubiläum des Salzburger Adventssingen erinnert man sich an dessen Anfänge zurück. Im Jahr 1946 herrschte nach dem zweiten Weltkrieg wieder Frieden in Salzburg. Hans Köhl, der die künstlerische Gesamtleitung des Stückes übernimmt, will eine fiktive Geschichte als Rahmen zur biblischen Geschichte auf die Bühne bringen. Die zentrale Botschaft ist die immerwährende Sehnsucht nach Eintracht und Frieden.

Musikalische Gestaltung
Es werden viele Lieder aus der Gründerzeit des Adventssingens gespielt. Das bewährte Orchester besteht dieses Jahr aus nur sechs Blechbläsern und auf Percussioninstrumente wird verzichtet. Zudem gibt es zwei neue Vokalensembles. Verantwortlich für das musikalische Werk ist der österreichische Komponist Klemens Vereno.

Gewand aus der Zeit
Vor eine besondere Herausforderung wurde der Kostümbildner Helmut Hölzl gestellt. Er hat für alle Darsteller Originalkostüme aus der 1940er Jahren beschafft. Die Hirtenkinder tragen beispielweise alter Armeemäntel, Schürzen und andere Überbleibsel aus der Zeit des Krieges.

85 Prozent der Karten bereits verkauft
Der Kartenadministrator Stefan Sperr zeigt sich sehr zufrieden mit der aktuellen Anzahl der verkauften Karten. Etwa 85 Prozent der 36. 000 Karten sind bereits verkauft.

Das neue Stück "Gib uns Frieden" feiert am 25. November 2016 um 19:30 Uhr im Großen Festspielhaus Premiere.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt PINK feat. CASH CASH CAN WE PRETEND
Nächster Song MICHAEL JACKSON / THRILLER

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum