Biene auf rose Blume

Antenne Salzburg - Salzburgs beste Musik

70.000 Blumen für die Landeshauptstadt

Artikel teilen

Stadtgärtner:innen lassen Salzburg erblühen

Die Profis der Stadtgärten haben auch in diesem Frühling alle Hände voll zu tun, die jährliche Frühjahrsauspflanzung steht vor der Türe. In den Gewächshäusern beginnt der Frühling bereits im Februar, dort blühen etwa schon die rosa Bellis, Stiefmütterchen und die wunderschönen Vergissmeinnicht auf den langen Pflanzentischen.

Die Jungpflanzen werden im Herbst des Vorjahres an die Stadtgärten geliefert und umgetopft. Bei niedriger Temperatur um die 5 Grad Celsius werden die zarten Pflänzchen behutsam gezogen. Durch die geringen Temperaturen wachsen die Pflanzen nur langsam und können jetzt im Frühjahr bei wärmeren Graden ausgepflanzt werden.

„Für die Salzburgerinnen und Salzburger sind die wunderschönen Pflanz-Ensembles Ruhepole mitten in der Stadt. Gerade in emotional so belastenden Zeiten wie jetzt, ist es wichtig, den Menschen die Schönheit der Natur zu zeigen und sie aufzumuntern. Deshalb holen wir für sie die Natur direkt in die Stadt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtgärten leisten ganz hervorragende Arbeit und prägen damit das Erscheinungsbild der Stadt. Dafür bedanke ich mich ausdrücklich bei ihnen“, so die ressortzuständige Vizebürgermeisterin Barbara Unterkofler.

Die meisten der etwa 25.000 Pflanzen werden im barocken Mirabellgarten gesetzt und erfreuen Einheimische und Gäste jedes Jahr aufs Neue. Vor allem Stiefmütterchen und Goldlack werden für den typischen Mirabell-Gartenlook benötigt, davon werden rund 10.000 gepflanzt. Gemeinsam mit den 15.000 im Herbst gesetzten Zwiebelpflanzen ergibt das ein einmaliges Blütenmeer.

Weitere Highlights sind die quer über das Stadtgebiet verteilten Verkehrsinseln. Besonders beliebt unter Salzburgs Bevölkerung ist der Kreisverkehr beim Unfallkrankenhaus - aber nicht nur der, sondern insgesamt 1.800 Verkehrsinseln werden im Frühling und Sommer prächtig bestückt.

In den städtischen Gewächshäusern herrscht auf ihrer Gesamtfläche von rund 3.000 m2 also reger Betrieb. Im April erfolgt dann die Hauptlieferung der Sommerware mit über 100.000 Blumensetzlingen.

Quelle: Stadt Salzburg