51.420 Impfdosen für kommende Woche

Salzburg

51.420 Impfdosen für kommende Woche

245.671 Personen haben bereits den ersten Stich erhalten.

„In Salzburg wurden mit Stand heute früh 337.993 Dosen gegen das Corona-Virus verabreicht. 245.671 Personen haben bereits den ersten Stich erhalten“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl. Die wichtigsten Eckpunkte zur Impfung in Salzburg:

Eckpunkte zur Corona-Impfung

Alle bisher vorgemerkten Personen (Stichtag 26. Mai 2021, 24 Uhr) werden im Juni geimpft (1. Dosis).
Neuanmeldungen werden vorerst Impfstraßen zugeteilt. Ab spätestens Juli sind wieder Terminvergaben in den Impfpraxen möglich.
Durchschnittlich 25.000 bis 30.000 Dosen pro Woche waren vom Bund im Juni angekündigt, davon zirka 50 Prozent für Zweitstiche.
Betriebsimpfungen auch für kleinere Firmen werden in den regionalen Impfstraßen zusammengefasst.
Jeder Salzburger und jede Salzburgerin ab zwölf Jahre kann sich seit 1. Juni vormerken lassen. www.salzburg-impft.at
Sonderaktionen für die Zwölf- bis 20-Jährigen im Sommer, um einen sicheren Schulstart zu gewährleisten. Das betrifft laut Landesstatistik rund 44.000 Personen (Schülerinnen und Schüler, Lehrlinge etc.).

Stand der Impfung in Salzburg (4. Juni, 9 Uhr)

337.993 Dosen bisher an Salzburgerinnen und Salzburger verimpft
245.671 Erstimpfungen bisher
92.322 Zweitimpfungen bisher
304.247 Personen bisher vorgemerkt
Die Gruppe der Ü50 und Priorität 1 bis 3 ist abgeschlossen.

Nächste Woche 51.420 Impfdosen

Kommende Woche erwartet Salzburg 51.420 Impfdosen, so viele wie noch nie zuvor. „Es stehen jetzt sehr viele Zweitstiche am Programm, um den empfohlenen Abstand von erster und zweiter Dosis einhalten zu können. So ist die gesamte Astra Zeneca-Lieferung dafür vorgesehen und wird in den kommenden drei bis vier Wochen eingesetzt. Nächste Woche werden zudem zwei Drittel der Dosen von Biontech/Pfizer und Moderna für zweite Teilimpfungen verwendet“, erklärt Christian Stöckl. Die 51.420 Impfdosen, teilen sich wie folgt auf:

Gesamt: 51.420
32.000 Biontec/Pfizer
3.500 Moderna
1.920 Johnson und Johnson
14.000 Astra-Zeneca (für die nächsten drei Wochen)