50% Auslastung in Salzburg

Sommersaison 2020

50% Auslastung in Salzburg

Die wichtigsten Ergebnisse der Befragung vorweg: 456 Betriebe haben beim SalzburgerLand Tourismusbarometer teilgenommen, zudem 40 Vertreter von Tourismusverbänden. Durchgeführt wurde sie vom 3. bis zum 7. Juli. Bereits im Mai öffneten mehr als die Hälfte der Beherbergungsbetriebe im Bundesland, mit der Grenzöffnung zu Deutschland im Juni weitere rund 28 Prozent und 18 Prozent mit Beginn der Hauptsaison Anfang Juli. Insgesamt sind somit 95 Prozent der Betriebe für Sommergäste verfügbar.

Deutsche und Österreicher sind treu

Wie erwartet sind Deutsche und Österreicher am häufigsten zu Gast im Salzburger Land. Rund 93 Prozent der Beherbergungsbetriebe nennen Deutschland auf die Frage woher die meisten ihrer Gäste kommen. Gefolgt von Österreich mit fast 74 Prozent, den Niederlanden mit rund 21 und der zirka 17 Prozent aus der Tschechischen Republik.

Haslauer: „Gastfreundschaft, Sicherheit und Qualität.“

„Die heimischen Gastronomen und Gastgeberfamilien waren bereit für den Neustart und die aktuelle Umfrage zeigt einmal mehr, dass sie kämpfen - mit Gastfreundschaft, bestmöglicher Sicherheit, Verlässlichkeit und hoher Qualität die besten Argumente für einen Urlaub in Salzburg haben“, sagt Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Bauernberger: „Große Herausforderung, aber viel Zuversicht.“

„Unsere Umfrage unterstreicht, dass die aktuelle Situation für die Betriebe immer noch eine große Herausforderung darstellt. Und dennoch wächst die Zuversicht merklich an, die Stimmung ist den Umständen entsprechend positiv. Das Allerwichtigste aber ist, dass unser Land auch in dieser veritablen Krise als attraktives und sehr sicheres Urlaubsland wahrgenommen wird“, erklärt Leo Bauernberger, Geschäftsführer der SalzburgerLand Tourismus GmbH (SLTG).

54 Prozent Auslastung im August

Angesichts der Umstände ist eine Auslastung der befragten Betrieben derzeit mit 50 Prozent im Juli und 54 Prozent im August bemerkenswert. Die Tourismusverbände sehen diesen Punkt optimistischer und gehen von 57 Prozent im Juli sowie 65 Prozent Auslastung im August aus. „Es muss uns natürlich klar sein, dass sich die aktuelle, durchaus relativ stabile Situation, jederzeit aufgrund von Corona-Neuinfektionen ändern kann und das direkte Auswirkungen auf den Tourismus hat. Wir sind daher äußerst wachsam und zuversichtlich zugleich“, betont Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Schnelles Contact-Tracing

Mehr als die Hälfte der Befragten Betriebe und Touristiker meinen in der Umfrage, dass eine Infektion im eigenen Betrieb sie am meisten beschäftigt, gefolgt von der finanziellen Situation mit 48 Prozent und der Öffnung oder Schließung von Grenzen mit über 45 Prozent. „Die Sicherheit für Mitarbeiter und Gäste hat höchste Priorität“, betont der Landeshauptmann und er ergänzt: „Tests, schnelles Contact-Tracing und Unterbrechung der Infektionskette sowie die Information aller Beteiligten ist von größter Bedeutung.“ Eine praxisorientierte Covid-19-Checkliste – siehe Beilage zum Download - wurde erarbeitet und den Tourismusbetrieben zur Verfügung gestellt, ein Fahrplan zur Prävention und Eindämmung von Corona-Infektionen speziell für die Tourismusbranche ist in Ausarbeitung.

Tourismus-Pakete zeigen Erfolg

Bereits im Mai wurde ein Dreifach-Paket an Maßnahmen gestartet, um dem heimischen Tourismus „Neustarthilfe“ zu geben. Für die Sommerkampagne wurden zusätzlich zu den budgetären Mitteln zwei Millionen Euro bereit gestellt. Den von der Corona-Krise hart getroffen Unternehmen wurde der Tourismusbeitrag gestundet oder sie können in Raten bezahlen. Dafür stattete das Land Salzburg die Verbände mit einer Vorauszahlung aus, um sie handlungsfähig zu halten. Dazu kamen die Überbrückungsfinanzierungen des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus gemeinsam mit dem Land. „Die Maßnahmen wirken, das belegt die erfreuliche Zahl der geöffneten Betriebe. Klar ist aber auch, dass die Lage nicht überall positiv ist, vor allem in der Stadt Salzburg ist die Situation deutlich schwieriger als in den Gebirgsgauen“, gibt Haslauer zu bedenken.

Sommer-Kampagne wirkt

Eine Blitzumfrage der renommierten Fachzeitschrift Tourist Austria International hat bestätigt, dass die Salzburger Sommerkampagne bei potenziellen Gästen unter den Länderkampagnen in Österreich am besten ankommt. „Sie ist ein wirklich schöner Erfolg in dieser herausfordernden Zeit. Es ist uns gelungen, mit einer besonderen Botschaft das SalzburgerLand nicht nur unter den Top-Destinationen für einen Urlaub in Österreich zu positionieren, sondern auch Zuversicht in die Tourismusbranche zu tragen. Diesen positiven Schwung möchten wir nun auch in den Herbst und Winter mitnehmen, die aktuelle Lage immer im Blick“, betont Leo Bauernberger.

Winterkampagne bereits in den Startlöchern

Schon jetzt wird im Tourismus der Blick in Richtung Herbst und Winter gerichtet. Gerade der Winter ist als wertschöpfungsreichste Saison besonders wichtig, obwohl der Sommer immer mehr aufgeholt hat. „Diese Kampagne wird die Sehnsucht nach Schnee wecken: Mit kleinen und großen Liebeserklärungen an den Winter. Im Vordergrund steht unsere Verbundenheit mit dieser besonderen Jahreszeit. Diese Verbundenheit teilen wir mit allen, die den Winter lieben – und laden so unsere erstklassigen Leistungen und Angebote rund ums Skifahren und die vielen Erlebnisse emotional auf“ erklärt Christian Salic, der gemeinsam mit der SLTG die Kampagne gestaltet.

Die Ergebnisse der Tourismusumfrage auf einen Blick

  • 456 Beherbergungsbetriebe haben an der Umfrage teilgenommen.
  • 94,5 Prozent der Betriebe haben derzeit geöffnet.
  • Rund 43 Prozent der Betriebe sind zuversichtlich für die Entwicklung der Sommersaison.
  • 50 Prozent Auslastung wird im Juli, 54 Prozent im August erwartet.
  • 92,5 Prozent der Betriebe geben Deutschland, 73,8 Österreich und 21,3 die Niederlande als Haupt-Herkunftsland an.
  • Die Betriebe beschäftigt derzeit am Meisten: Infektion im eigenen Betrieb (53,6 %), Finanzielle Situation (48,8 %), Grenzöffnungen (45,7%).
Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt AVA MAX KINGS & QUEENS
Nächster Song ROLLING STONES / START ME UP

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum