Kaninchen Aiderbichl

Gut Aiderbichl

5 Kaninchenbabys gerettet

5 Kaninchenbabys bei Eiseskälte einfach ausgesetzt

Gut Aiderbichl ist eine wichtige Institution für den Tierschutz in Österreich, insgesamt 6.000 Tiere leben auf den Gut Aiderbichl Höfen. Jetzt wurden vor den Toren des Außenhofes in Maria Schmolln (Bezirk Braunau) fünf ausgesetzte Kaninchenbabys gerettet. Die Tiere wurden anonym direkt vor dem Eingang in einer verschlossenen Kiste abgestellt. Bei Temperaturen nachts um den Gefrierpunkt hätten die Kaninchen keine Überlebenschance gehabt. Die Tierretter von Gut Aiderbichl haben daher sofort reagiert und sich um die süßen Tierbabys gekümmert. Die rund 10 Wochen alten Zwergkaninchen wurden nach Gut Aiderbichl Henndorf gebracht, wo sie jetzt fürsorglich aufgepäppelt werden. Laut den Tierpflegerinnen sind die zwei Männchen Luis und Monty sowie die drei Weibchen Emilia, Tess und Enya wohlauf und genießen ihr neues Zuhause auf Gut Aiderbichl.

„Wir helfen sofort, wenn Tiere unsere Unterstützung brauchen. Die Kaninchen finden bei uns die nötige Fürsorge, um ihnen ein langes, glückliches und vor allem gesundes Leben zu ermöglichen. Es ist schade, dass sich Menschen anonym ihren Tieren entledigen, wir hätten die Babykaninchen auch dann aufgenommen, wenn sich die Besitzer bei uns gemeldet hätten. So wüssten wir mehr über ihre Geschichte und die Hintergründe“, betont Stiftungsvorstand Dieter Ehrengruber.

Quelle: Gut Aiderbichl