Medicopter Hubschrauber

Halt verloren

38-jähriger Wanderer stürzt in den Tod

Auf einer Bergtour auf dem Rinnkogel in Strobl verunglückt am Sonntag ein Wanderer.

Ein 38-jähriger Wanderer ist gestern bei einer Bergtour auf den Rinnkogel in Strobl in den Tod gestürzt. Der Oberösterreicher hat beim Abstieg auf einem mit Stahlseilen gesicherten Weg aus ungeklärten Gründen den Halt verloren. Der Wanderer ist 50 Meter über steiles Felsgelände abgestürzt. Dabei hat er tödliche Verletzungen erlitten. Andere Wanderer hatten den Absturz beobachtet und die Rettung alarmiert. Der Notarzt konnte jedoch nur mehr den Tod des Wanderers feststellen. Der Körper konnte von der Besatzung des alarmierten Polizeihubschraubers geborgen werden.