Wer Bahn fährt, statt zu fliegen, schont die Umwelt und meistens auch das Portemonnaie.

Verkehrslandesrätin Pallauf hat andere Pläne

365 Euro-Ticketidee in der Kritik

Im Salzburger Wahlkampf versprechen ja viele der Parteien künftig eine günstige Öffi-Jahreskarte, die im ganzen Bundesland gilt.

Realistisch sei das aber nicht, sagt jetzt ÖVP-Verkehrslandesrätin Brigitta Pallauf. In aller Munde ist ja das ominöse Jahresticket für ganz Salzburg um 365 Euro. Das sei derzeit aber nicht finanzierbar, ist Pallauf überzeugt.

 

Bahnbrechendes Konzept

Die Verkehrslandesrätin schlägt hingegen ein völlig anders Modell vor: Jene, die viele Kilometer fahren, sollen pro Kilometer günstiger wegkommen. Stichwort Flugmeilen. Das Konzept gibt es bereits in Südtirol und soll die Öffis auch in Salzburg attraktiver und günstiger machen.

In Südtirol funktioniert das System mit einer Chipkarte. Pallauf könnte sich das in Salzburg auch mit einer App am Handy vorstellen.