Bergrettung Helikopter Hubschrauber

Vor den Augen ihres Freundes

34-Jährige stürzt in den Tod

Eine 34-jährige Russin stürzte bei einem Bergurlaub am Hochkönig ab. Ihr Freund musste den Alpinunfall hilflos mitansehen.

Zu einem tragischen Absturz kam es gestern in Maria Alm: Eine 34-jährige Frau aus Russland war mit ihrem 36-jährigen Freund seit Montag auf Bergurlaub am Hochkönig. Das junge Paar verbrachte die Nächte dabei im Zelt in den Bergen. Gestern waren sie dann in Richtung Gipfel Hochseiler unterwegs, als es zu dem tödlichen Absturz kam. Die Russin verlor plötzlich auf einer Steilstufe das Gleichgewicht und stürzte knapp 150 Meter über die Felsen. Ihr Freund war nur zwei Meter hinter ihr und musste hilflos den Absturz mitansehen.

Freund verständigte Einsatzkräfte drei Stunden später

Der 36-Jährige verständigte dann erst im Tal und mit drei Stunden Verzögerung die Einsatzkräfte. „Der Notruf kam verzögert an. Das hat natürlich die Rettungskette zeitlich verlängert, da die Rettungskräfte erst nach Eintreffen des Notrufes ausrücken konnten“, erklärt Rot-Kreuz Sprecher Mathias Leinich. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod der 34-Jährigen feststellen.

Alle Antenne Salzburg News findet ihr HIER: