32-jähriger Dieb öffnete Matura

Keine Absicht

32-jähriger Dieb öffnete Matura

Nach zwei Monaten konnte der Täter gefasst werden. Auf die Matura hatte er es aber nicht abgesehen.

Der Einbruch am 7. Mai hatte kurz vor der Zentralmatura in Latein für großes Aufsehen gesorgt. Jetzt konnte auch der Täter ausfindig gemacht werden. Einem 32-jährigen Salzburger konnte der Einbruch und zuätzlich 16 weitere nachgewiesen werden. In seiner Einbruchsserie verursachte der Mann einen Schaden in Höhe von 21.000 Euro. Seine Ziele waren dabei öffentliche Einrichtungen in der Stadt Salzburg und im Flachgau.

Selbst überrascht

Das er bei seinem Einbruch auch die Zentralmatura in Latein geöffnet hatte war dem Mann anfangs gar nicht bewusst. Er erfuhr selbst erst durch die Medien, was sich in dem Kuvert befand, dass er geöffnet hatte. Als Grund für seine Taten gibt der Mann an, dass er sie begangen hat um seine Drogensucht zu finanzieren. Im Jahr 2011 gingen bereits 47 Einbrüche auf das Konto des 32-Jährigen. Damals richtete er einen Schaden im Wert von 80.000 Euro an.