31-jährige an Heimatadresse angetroffen

Corona-Virus Verdachtsfall

31-jährige an Heimatadresse angetroffen

Jene 31-jährige Frau aus dem Flachgau, die als Corona-Verdachtsfall Mittwoch gegen drei Uhr früh aus dem Landeskrankenhaus entwichen ist, wurde von der Polizei und der Rettung gegen 10.30 Uhr daheim aufgegriffen. Sie wird derzeit in die SALK überstellt.

Das Amt für Öffentliche Ordnung hat der Polizei nach dem Epidemiegesetz – nachdem sie einen Ausforschungsauftrag erteilt hatte – nunmehr einen Bewachungsauftrag erteilt, bis eine endgültige Abklärung der Erkrankungslage erfolgt ist.

Seitens des Amtes für Öffentliche Ordnung und des Gesundheitsamtes werden parallel dazu ein neues Bewegungs- und Kontaktprofil der Frau seit ihrem Entweichen aus dem Krankenhaus erstellt.

Das Ergebnis ihrer nach Wien gesandten Coronavirus-Probe ist, wie berichtet, am späten Nachmittag zu erwarten.

 

Quelle: Stadt Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28